HV Barsinghausen rettet einen Punkt

(Foto: Uwe Serreck)

Oberliga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Mit eine blauen Auge ist der HV Barsinghausen heute Abend bei der HSG Oha davongekommen. Viereinhalb Minuten vor dem Ende lagen die Deisterstädter noch 24:27 in Rückstand und retteten dann durch den Doppelpack von Johannes Sonneborn sowie Julian Frädermann 22 Sekunden vor dem Ende ein 27:27 (11:13).

„Am Ende haben wir noch Glück, dass Jörg Harre den letzten Ball hält“, zeigte sich Sprecher Julian Frädermann erleichtert. „Wir sind natürlich enttäuscht, aber am Ende ist der Punkt viel Wert“, so Frädermann. Weil Wittingen in Nienburg verlor, baute der HVB seinen Vorsprung auf die Nichtaufstiegsplätze auf sieben Zähler aus.

Das Spiel mit einem 0:3-Rückstand nach sechs Minuten alles andere als gut, doch beim 9:6 (21.) „läuft eigentlich alles für uns“, sagte Frädermann. Dann ging jedoch die Ordnung in Abwehr verloren. „Wir sind viel zu offensiv rausgetreten und haben es Oha zu leicht gemacht“, bemängelte Sprecher Julian Frädermann. Zur Halbzeit stand es folgerichtig 11:13.

Den nächsten Nackenschlag mussten die Barsinghäuser acht Minuten nach dem Wechsel wegstecken. Beim Versuch einen Querpass früh zu unterbinden, erwischte Torsten Lippert seinen Gegenspieler unglücklich mit der Schulter im Gesicht. Die Unparteiischen werteten dies als Absicht und zückten die Rote Karte.

Für ihn kam Frädermann: „Der Arzt hat mir am Freitag grünes Licht gegeben und gesagt, für 20 Minuten reicht es.“ Weil die Deisterstädter weiter Chancenwucher betrieben und Torhüter Jörg Harre nicht seinen besten Tag erwischte, änderte sich bis zum 24:27 wenig. Bitter: sein letztes Tor erzielte Oha bei angezeigtem passiven Spiel erst nach dem achten Pass.

Am Ende reichte es trotzdem zu einem Punkt und die Aufstiegsträume leben weiter. Die nächsten beiden Punkte sollen am kommenden Sonntag gegen Embsen folgen. „Da ist ein Sieg Pflicht“, betonte Frädermann.

HVB: Harre; Mikize; Müller (2), Lippert (3), Kirsten, Konitz (4), Schulze Schwering, Stille (1), Frädermann (4), Loh (1), Moritz (2), Sonneborn (4), Daseking (6).

FOTO: Feierte überraschend sein Comeback: Julian Frädermann

Ergebnisdienst Oberliga

Es finden keine Begegnungen statt.