Durchschnittliche Leistung reicht erneut

(Foto: TuS)

Oberliga HVN
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Es zieht sich ein wenig wie ein roter Faden durch die letzten Wochen. Der TuS Vinnhorst tut sich in der Verbandsliga Niedersachsen schwer sein volles Potenzial auszuschöpfen und gewinnt dennoch souverän, diesmal gegen die HSG Oha.

Am Ende stand ein verdienter 31:16 (15:6) Erfolg.Und auch das scheint wie ein Déja vu, der TuS kommt nur langsam ins Spiel. Dabei offenbart die Mannschaft diesmal vor allem untypische Defensivschwächen. 3:4 gehen die Gäste in Führung (7. Minute) ehe der TuS den Torwart und damit irgendwie auch die Abwehrkraft einwechselte. Moritz Meyer zeigte gute Paraden und gab auch der Abwehr wieder Sicherheit. Dazu kamen einige Pfostentreffer der Gäste und so stand es dann nach 22 Minuten 12:4, ein 9-Tore-Lauf der Hausherren, der im Grunde schon die Entscheidung einleitete. Bis zur Pause kamen nur noch 2 Gegentore hinzu und so ging es beim Stand von 15:6 in die Kabinen.

In Durchgang zwei plätscherte das Spiel dann so dahin. Beide Mannschaften gaben den Reservisten einiges an Spielzeit, am Spielverlauf änderte das wenig. Das Vinnhorster Trainerrgespann Nei Cruz-Portela und Clife Beyer-Pohl waren mit dem Auftreten ihrer Mannschaft nicht zufrieden. Zu viele technische Fehler, schlampige Abschlüsse und sorglose Abwehraktionen führten dazu, dass immer wieder durchgewechselt wurde. Teilweise fanden sich Kombinationen die so noch nie auf dem Feld zusammenstanden. Am Ergebnis freilich änderte das nichts. Das 31:16 bedeutet zwei weitere Punkte, nicht mehr und nicht weniger.

In der kommenden Woche geht es dann nach Barsinghausen zum absoluten Topspiel der Liga, Erster gegen Zweiter. Die Deisterstädter mussten dabei am Wochenende einen Punkt liegen lassen und haben nunmehr fünf Punkte Rückstand auf die Spitze. Dennoch kann sich der TuS nicht ausruhen. Die Reaktionen des Trainerteams während der Partie deuteten
schon an, dass man nicht gewillt ist, die Zügel schleifen zu lassen. Auch mit Blick auf die kommende Saison sollte jedes Spiel mit dem nötigen Eifer angenommen werden.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Oberliga

20.04.2018 20:15
Oberliga Niedersachsen, 24.Spieltag
  
HSG Nienburg - Lehrter SV 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 19.04.2018 13:38:38
Legende: ungespielt laufend gespielt