Zugang in Barsinghausen

Foto: Uwe Serreck

Oberliga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Den letzten rechnerischen Zweifel am Aufstieg kann der HV Barsinghausen erst am 7. April im Auswärtsspiel beim MTV Geismar ausräumen, aber ein echter Transferknaller ist den Deisterstädtern schon jetzt gelungen. Am Dienstagabend stellte der HVB mit Robin Müller (s.Foto) den ersten Neuen für die kommende Oberligasaison vor.

Der 18-Jährige ist beim TSV Anderten groß geworden und geht derzeit mit einem Doppelspielrecht für Eintracht Hildesheim in der A-Jugend Bundesliga auf Torejagd. „Ein top ausgebildeter junger Spieler“, hält Teammanager Julian Frädermann große Stücke auf den neuen Kreisläufer, der aufgrund seiner körperlichen Präsenz hohe Qualität im Innenblock mitbringt.

Der Kontakt entstand ein bisschen zufällig. „Julian war zu richtigen Zeit am richtigen Ort“, sagt Robin Müller. Frädermanns Bruder Jannis spielt für den HSV Hannover (die erste Herren des TSV Anderten), wo Müller ebenfalls schon Erfahrung in der dritten Liga sammelte. Der Wechsel ist für beide Seiten eine absolute „win-win“-Situation. Müller bekommt Spielzeit im Erwachsenenbereich und der HVB einen Spieler „mit großem Potenzial“, so Frädermann.

Ergebnisdienst Oberliga

Es finden keine Begegnungen statt.