Oberliga-Derby in der Hildesheimer Volksbank-Arena

(Foto: Stefan Luksch)

Oberliga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Heute Abend kommt es in der Oberliga Niedersachsen zum Derby zwischen den Sportfreunden Söhre und der SG Börde Handball. Anpfiff in der Hildesheimer Volksbank-Arena ist um 19:15 Uhr.

Aufgrund des riesigen Zuschauerinteresses wird das Derby, wie auch schon das Hinspiel,  in Hildesheim ausgetragen. Im Hinspiel gewann der Aufsteiger aus Söhre vor 1560 Zuschauern knapp mit 23:22. Söhre belegt derzeit den vierten Platz in der Oberliga und gilt daher auf dem Papier auch als Favorit, während die SG Börde gegen den Abstieg spielt und noch einen Punkt für den sicheren Klassenerhalt braucht.

Beide Trainer (Sven Lakenmacher/Söhre und Jan Kolja Strube/SG Börde) weisen in einem Interview mit der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung darauf hin, dass solche Derbys ihre eigenen Gesetze haben und die Tagesform entscheidend sein wird. Sie erwarten ein ähnlich enges Spiel wie im Hinspiel.

Bei der SG Börde Handball wird übrigens Michael Nechanitzky, derzeit Trainer des Landesligisten SG Zweidorf/Bortfeld, ab 1. Juni 2018 das Traineramt übernehmen. Übergangs-Coach Jan Kolja Strube rückt dann wieder in die "zweite Reihe".