Barsinghausen luft- und lustlos

Oberliga HVN
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Luft beim HV Barsinghausen ist raus. Beim MTV Braunschweig kassierten die Deisterstädter eine 20:31 (13:15)-Klatsche. „Die erste Halbzeit war noch brauchbar. Die Leistung in der zweiten Hälfte geht allerdings gar nicht", sagte Trainer Jürgen Löffler.

Mit zunehmender Spieldauer war unübersehbar: Für eine Mannschaft (den HVB) ging es um absolut nichts mehr - für die andere noch um den Aufstieg. Da aus der dritten Liga keine Mannschaft in die Oberliga absteigt, rückt gemäß der gleitenden Skala noch der Verbandsligadritte nach. Diesen Platz wollten die Löwenstädter unbedingt haben.

Obwohl der angeschlagene Julian Frädermann kurzfristig ausfiel, war es vor der Pause noch ein Duell auf Augenhöhe. Nach Wiederanpfiff ging es dann schnell. Bis zur 50. Minute gelangen den Deisterstädtern nur zwei Treffer und der MTV zog auf 25:15 davon. Für das abschließende Heimspiel am kommenden Sonntag gegen die HSG Oha versprach Löffler: „Da werden wir uns nochmal zusammenreißen."

HVB: Harre; Mikize; Müller (1), Lippert (8/5), Kirsten, Konitz (1), Schulze Schwering (1), Stille (3), Loh (2), Moritz (2), Sonneborn (2).

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Oberliga

Es finden keine Begegnungen statt.