HSG Plesse-Hardenberg sorgt für die Überraschung

Oberliga HVN
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Für eine Überraschung, ja fast für eine kleine Sensation hat in der Oberliga NIedersachsen die HSG Plesse-Hardenberg gesorgt: Am Samstag bezwangen die Südniedersachsen den von vielen als Meisterschaftsfavoriten genannten TuS Vinnhorst mit 30 : 26 (15 : 14).

Mit einer großartigen kämpferischen Einstellung bot das Burgenteam dem großen Favoriten jederzeit Paroli und ging letzendlich als als verdienter Sieger vom Platz. Gästecoach Clife Beyer-Pohl erkannte den Sieg der Hausherren neidlos an und betonte gegenüber dem Göttinger Tageblatt: „Plesse hat mehr gekämpft, körperlich betonter gespielt und mehr aus seinen Chancen gemacht.“

Eine starke Leistung boten Plesses Torhüter Christian Wedemeyer und Lennart Gees, die vier von sieben Strafwürfen der Gäste entschärfen konnten und auch sonst Glanzparaden am laufenden Band zeigten. Jeweils acht Tore ezielten Christian Brand und Rechtsaußen Patrick Schindler für die Hausherren. Bester Torschütze bei Vinnhorst war Nils Eichenberger, der siebenmal traf.

Es fehlen Dir die Rechte Nachrichten zu senden.

Ergebnisdienst Oberliga

16.11.2018 20:00
Oberliga Niedersachsen, 01.Spieltag
  
SG Börde Handball - SF Söhre 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 13.11.2018 03:29:03
Legende: ungespielt laufend gespielt