MTV Vorsfelde zwingt Nienburg in die Knie

(Foto: MTV)

Oberliga HVN
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Nach dem schwachen Auftritt in der Vorwoche hatte Trainer Daniel Heimann eine Reaktion seines Teams gefordert. Und das gelang seinen Jungs eindrucksvoll: Mit 37:34 (19:15) holte sich Vorsfelde gegen Tabellenführer Nienburg die nächsten Punkte.

Beide Teams waren von Beginn an im Spiel und drückten ordentlich auf das Gaspedal. Nach spätestens zehn Minuten und dem Zwischenstand von 8:8, wusste jeder Zuschauer, in der wieder gut besuchten Sporthalle Eichholz, dass beide Teams auch in der Restzeit ihrer Spielphilosophie treu bleiben würden. Das war auch der Zeitpunkt, als sich die Razorbacks, angeführt von ihren sehr gut aufgelegten Torhütern Thomas Krüger und Timon Wilken, etwas von den Weserstädtern absetzen konnte. Per Kempatrick durch Lars Hoffmann wurde dieser kleine Zwischenspurt zum zwischenzeitlichen 17:12 nach 26 Minuten eindrucksvoll veredelt und ließ die Stimmung in der Halle hochkochen. Die HSG aus Nienburg hielt aber weiterhin den Anschluss und konnte zur Halbzeit auf 19:15 verkürzen.

Auf diesen Vorsprung von 3-4 Toren pendelte sich die Partie auch weitestgehend in der zweiten Hälfte ein. Alle Bemühungen der keineswegs enttäuschenden Gäste, fand die Heimsieben eine passende Antwort und ließ sich auch durch teils fragwürdige 7m- Pfiffe und zwei Minuten Strafen nicht aus dem Konzept bringen. Timon Wilken im Tor der Razorbacks lief in der Schlussviertelstunde besonders heiß und konnte einige klare Einwurfmöglichkeiten vereiteln. Erst als Nienburgs Kristaps Ence 1:40 Minuten vor dem Ende den Anschlusstreffer zum 35:33 machte, wurde es nochmal spannend im Eichholz. Aber auch hier behielt die Heimann-Sieben kühlen Kopf und stellte, durch die Tore von John Michael und Marius Herda, auf den Endstand von 37:34.

Mit diesem Torfestival gegen einen starken Kontrahenten aus Nienburg ist der Kontakt zu den vorderen Plätzen wieder hergestellt. Damit das so bleibt, soll am nächsten Wochenende der erste Auswärtssieg geholt und eine kleine Serie gestartet werden. Gegner am Samstag ist dann der HV Barsinghausen.

Krüger, Wilken - Kühlbauch 1, Herda 6/1, Tangermann, Thiele, Hartfiel 7, Bangemann 4, Günther, Helmsing 4, Guiret, Schilling 4/2, Hoffmann 6, Michael 5

Es fehlen Dir die Rechte Nachrichten zu senden.

Ergebnisdienst Oberliga

15.12.2018 17:00
Oberliga Niedersachsen, 13.Spieltag
  
MTV Braunschweig II - SF Söhre 0 : 0
15.12.2018 17:30
Oberliga Niedersachsen, 13.Spieltag
  
TSV Burgdorf 3 - Lehrter SV 0 : 0
15.12.2018 18:00
Oberliga Niedersachsen, 13.Spieltag
  
HSG Schaumburg Nord - VfL Hameln 0 : 0
15.12.2018 19:00
Verbandsliga Niedersachsen, 13.Spieltag
  
MTV Groß Lafferde - SG VfL Wittingen/Stöcken 0 : 0
15.12.2018 19:30
Oberliga Niedersachsen, 13.Spieltag
  
HSG Nienburg - TUS Vinnhorst 0 : 0
  
HSG Plesse-Hardenberg - TG Münden 0 : 0
15.12.2018 19:45
Verbandsliga Niedersachsen, 13.Spieltag
  
MTV Geismar - TV 1887 Stadtoldendorf 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 13.12.2018 04:47:52
Legende: ungespielt laufend gespielt