Söhre verpasst Überraschung gegen Topfavoriten

Oberliga HVN
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Die Sportfreunde haben das Heimspiel gegen den Titelaspiranten aus Vinnhorst mit 25:32 verloren. Unter der Woche gab es für Söhres Coach Sven Lakenmacher die Hiobsbotschaft schlechthin, denn Söhres Torgarant Niklas Ihmann war aufgrund einer akuten Mandelentzündung nicht einsatzfähig.

Für den verletzten Linkshänder wurde kurzfristig Daniel Hoppe reaktiviert. Vinnhorst's Trainer Neil Cruz Portella begann mit fünf ehemaligen Springer Spielern, so daß in der Anfangsformation der Gäste nicht ein einziger Spieler der erfolgreichen Aufstiegsmannschaft der vergangenen Saison stand. Vinnhorst hatte den besseren Start, begann stark und ging mit 3:0 in Front. Nach zehn Minuten führten die Gäste dann bereits mit 9:5. Beim Stand von 9:13 aus Söhrer Sicht griff Söhres Trainer zur grünen Karte. In der 25. Spielminute konnte die Heimmannschaft erstmals ausgleichen und die gut besuchte Steinberghalle machte sich nun lautstark bemerkbar. Söhre versäumte es erstmals in Führung zu gehen, so das Vinnhorst zur Halbzeit knapp mit 16:15 in Führung lag.

Nach dem Wechsel spielten sich die Sportfreunde weiter Chancen heraus, scheiterten nun aber ein ums andere Mal am gut aufgelegten Keeper der Gäste. Es wurden reihenweise gute Einwurfmöglichkeiten vergeben. Das nutzten die Gäste konsequent aus und lagen nach 40 Minuten mit 23:17 in Führung. Immer wieder war es Tim Otto bei den Gästen, der die Söhrer Defensive nun vor Probleme stellt. Söhre versuchte es zehn Minuten vor Ende der Partie mit einer offenen Deckung. Dadurch konnte man einige Bälle erkämpfen, nutzte aber weiter beste Einwurfmöglichkeiten nicht. Die Gäste zogen auf 29:22 davon und siegten am Ende souverän mit 32:25. Bester Werfer im Söhrer Team war heute Maxi Kolditz, der zehnmal erfolgreich einnetzte.

Es war am Ende ein, auch in dieser Höhe, verdienter Sieg der Vinnhorster Mannschaft, die während des gesamten Spiels nicht ein einziges Mal in Rückstand geriet. In dieser Form und mit dem großen ausgeglichenen Kader zählt das Team sicher zu den ganz heißen Aufstiegskandidaten. Söhres Coach war mit dem Spiel seiner Mannschaft, trotz der deutlichen Niederlage, dennoch nicht ganz unzufrieden, beklagte aber auch die fehlende Cleverness vor dem Tor der Gäste. Um gegen eine Spitzenmannschaft zu bestehen darf man nicht so fahrlässig mit seinen Chancen umgehen, so Lakenmacher nach dem Spiel.

Am nächsten Samstag müssen die Sportfreunde dann zum Lehrter SV reisen. Anpfiff in der Sporthalle in der Schlesischen Straße ist um 18:30Uhr. Die Mannschaft hofft das wieder zahlreiche Fans den Weg nach Lehrte finden um das Team lautstark zu unterstützen.

Söhre spielte in folgender Besetzung:
Eric Prützel (TW), Jan Koob (TW), Maxi Kolditz (10), Yannik Ihmann (3), Daniel Hoppe (3), Nils Wilken (2), Jan Philipp Naß (2), Julian Bartels (2), Philipp Klein (2), Sebastian Froböse (1), Fabian Schweiger, Finn Meiners, Julian Modrejewski und Daniel Sentjurc.

 

Es fehlen Dir die Rechte Nachrichten zu senden.

Ergebnisdienst Oberliga

15.12.2018 17:00
Oberliga Niedersachsen, 13.Spieltag
  
MTV Braunschweig II - SF Söhre 0 : 0
15.12.2018 17:30
Oberliga Niedersachsen, 13.Spieltag
  
TSV Burgdorf 3 - Lehrter SV 0 : 0
15.12.2018 18:00
Oberliga Niedersachsen, 13.Spieltag
  
HSG Schaumburg Nord - VfL Hameln 0 : 0
15.12.2018 19:00
Verbandsliga Niedersachsen, 13.Spieltag
  
MTV Groß Lafferde - SG VfL Wittingen/Stöcken 0 : 0
15.12.2018 19:30
Oberliga Niedersachsen, 13.Spieltag
  
HSG Nienburg - TUS Vinnhorst 0 : 0
  
HSG Plesse-Hardenberg - TG Münden 0 : 0
15.12.2018 19:45
Verbandsliga Niedersachsen, 13.Spieltag
  
MTV Geismar - TV 1887 Stadtoldendorf 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 13.12.2018 04:47:03
Legende: ungespielt laufend gespielt