Unglückliche Niederlage beim Lehrter SV

Oberliga HVN
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

In einem temporeichen und ansehnlichen Oberligaspiel unterlagen die Sportfreunde Söhre beim Lehrter SV mit 36:38. Trotz 36 Auswärtstoren gab es wieder keine Punkte für das Lakenmacher Team. Bei den Sportfreunden war der letzte Woche grippekranke Niklas Ihmann wieder mit von der Partie.

Dennoch begann das Spiel für Söhre alles andere als gut. Bereits nach 30 Sekunden verletzte sich Söhres Spielmacher Maxi Kolditz und konnte, mit Verdacht auf Bänderriss, nicht mehr weiterspielen. Finn Meiners übernahm die Rolle des Spielgestalters für Kolditz und machte ein sehr gutes Spiel. Söhre begann stark und ging mit 2:0 in Führung. Beim 4:4 nach acht gespielten Minuten glich Lehrte erstmals aus. Das Spiel verlief bis zum Spielstand von 9:9 sehr ausgeglichen. Söhre legte stets vor und Lehrte glich immer wieder aus. In der 21. Spielminute hatten die Sportfreunde dann erstmals einen drei Tore Vorsprung heraus gespielt, doch bis zur Pause kämpfte sich die Heimmannschaft erneut heran, sodass beim Stand von 18:17 für Söhre die Seiten gewechselt wurden.

Das Spiel verlief auch in Durchgang zwei sehr ausgeglichen, keine der Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Nach 40 Minuten stand es 25:25 in diesem Offensivspektakel. Als in dieser Phase Söhres heute erfolgreichster Werfer Yannik Ihmann zweimal hintereinander Pech hatte und nur Aluminium traf, setze sich Lehrte auf 28:25 ab. Doch Söhre kam zurück. Zehn Minuten vor Ende der Partie war der Anschluss wieder hergestellt. Nach Foul an Niklas Ihmann verwandelte sein Bruder den fälligen Siebenmeter zum 32:31. Insbesondere Michael Thiede bereitete Söhres Defensive nun Probleme. Der ehemalige Bundesligaspieler war kurzfristig ins Lehrter Team gerückt und neben Louis Ewert einer der Aktivposten der Heimmann-schaft.

Zehn Sekunden vor Ende der Partie führte Lehrte mit 37:36 bei Ballbesitz Söhre. In einer unübersichtlichen Situation beim Kampf um den Ball entschieden die beiden, ansonsten tadellos pfeifenden Unparteiischen, sehr zum Unmut der Sportfreunde und der knapp 50 mitgereisten Fans, auf Freiwurf für Lehrte. Im Gegenstoß erzielte Lehrte dann mit dem Schlusspfiff den letzten Treffer der Partie. Es war eine unglückliche Niederlage in einem Spiel, welches eigentlich keinen Sieger verdient hatte. In den nächsten Wochen muss dringend die Defensive stabilisiert werden, damit wieder Punkte eingefahren werden.

Beste Werfer im Söhrer Team waren heute Yannik und Niklas Ihmann die zusammen 23 Treffer für ihre Farben erzielen konnten. Das nächste Punktspiel findet dann am 21.10.18 um 17:00 Uhr in der Steinberghalle Diekholzen statt. Gegner ist der VFL Hameln.

 

Söhre spielte in folgender Besetzung:
Eric Prützel (TW), Jan Koob (TW), Yannik Ihmann (15), Niklas Ihmann (8), Finn Simon Meiners (5), Nils Wilken (4), Jan Philipp Naß (3), Philipp Klein (1), Maximilian Kolditz, Sebastian Froböse, Fabian Schweiger, Julian Modrejewski, Julius Bartels und Daniel Sentjurc.

 

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Oberliga

20.10.2018 18:00
Verbandsliga Niedersachsen, 06.Spieltag
  
HG Rosdorf-Grone - MTV Groß Lafferde 0 : 0
20.10.2018 19:30
Verbandsliga Niedersachsen, 06.Spieltag
  
HSG Heidmark - VfB Fallersleben 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 15.10.2018 21:08:16
Legende: ungespielt laufend gespielt