Torgala in Barsinghausen

Foto: Uwe Serreck

Oberliga HVN
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Eine Torgala hat der HV Barsinghausen gestern Abend in der Oberliga beim 34:24 (16:14) gefeiert und zugleich zwei ganz wichtige Punkte zum Klassen-erhalt geholt. „Es hat richtig gut getan, ein Spiel auch in der Höhe zu gewinnen“, sagte Trainer Jürgen Löffler, räumte aber ein: „So richtig souverän war es erst in der zweiten Hälfte.“

In den ersten 30 Minuten zeigten die Deisterstädter ungewohnte Schwächen in der Deckung. Gegen die ungewöhnliche Variante ihre Rückraumschützen auf den Außenbahnen zu „verstecken“, versuchte der HVB aggressiv zu stören, gab aber zu viele Räume frei. So legte Börde bis zum 14:13 (27.) immer einen Treffer vor. Erst in der Schlussphase der ersten Hälfte bekam die Abwehr endlich mehr Zugriff und durch Treffer von Philipp Daseking (2) und Jason Konitz ging es mit einer 16:14-Führung in die Kabine.

Dort drehte Löffler an den richtigen taktischen Schrauben. Binnen 183 Sekunden zogen der HVB auf 20:15 (35.) davon. Der Startschuss für eine furiose zweite Spielhälfte. Jeder Treffer wurde lautstark von den Fans gefeiert und Börde konnte nicht mehr Schritt halten und ging in der Folge im Barsinghäuser Angriffswirbel unter. Vom Trainer gab es deshalb grünes Licht für ein Kaltgetränk. „Meine Jungs dürfen jetzt feiern. Ist ja spielfreier Sonntag“, sagte Löffler mit einem Augenzwinkern.

Foto: In der Pause drehte Trainer Jürgen Löffler an den richtigen Stellschrauben

Es fehlen Dir die Rechte Nachrichten zu senden.

Ergebnisdienst Oberliga

16.11.2018 20:00
Oberliga Niedersachsen, 01.Spieltag
  
SG Börde Handball - SF Söhre 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 14.11.2018 07:39:28
Legende: ungespielt laufend gespielt