HG Hamburg-Barmbek setzt Siegesserie fort

(Foto: HGHB)

Oberliga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die HG Hamburg-Barmbek hat ihr Spiel gegen den Preetzer TSV mit 36:27 (16:14) gewonnen und mit nun 35:1 Punkten weiterhin die besten Chancen auf die Meisterschaft in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein.

Barmbek kam dabei gut ins Spiel und konnte sich schnell einen 5:1-Vorsprung erspielen, ließ in der Folge allerdings die nötige Konsequenz in der Abwehr vermissen und einige Chancen ungenutzt. So kam der PTSV wieder zum Ausgleich und nach einer weiterhin ausgeglichenen ersten Hälfte wurden die Seiten beim Stand von 16:14 gewechselt. Auch in der zweiten Halbzeit erwischte die HGHB den besseren Start und brachte sich mit 20:15 in Front. Doch erneut kamen die Gäste wieder heran, bevor die Barmbeker erst in den letzten zehn Minuten aufdrehten und von 26:25 zum verdienten 36:27-Endstand davonzogen.

Gegen den Preetzer TSV fehlten der HGHB die Verletzten Arnd Sasse und Felix Weber, zudem weilt David Caballero im Ausland und Robin Hoth stand nicht im Kader. Die Partie begann dann ganz nach dem Geschmack der Barmbeker, die sich über 3:0 (3. Minute) bis zur siebten Minute schnell mit 5:1 in Front brachten. In der Folge ließ die Defensive allerdings zu viel zu, einige Bälle landeten etwas unglücklich im Tor und im Angriff wurde teilweise nicht effektiv genug abgeschlossen. Preetz nutzte dies, um wieder zu verkürzen und in der 18. Minute zum 9:9 auszugleichen. Bis zum 13:13 (26.) legten die Gäste dann immer ein Tor vor und Barmbek zog nach, bevor sich der Pokalfinalist bis zur Pause wieder leicht auf 16:14 absetzten konnte.

Gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs gelang der HGHB ein 4:1-Lauf, sodass es nach 35 Minuten 20:15 stand. Doch dieser Vorsprung konnte erneut nicht gehalten oder ausgebaut werden, da den Barmbeker neben vielen guten Aktionen weiterhin ein paar Fehler zu viel unterliefen und die Abwehr ihre Gegner nicht energisch genug attackierte. So kamen die gut mitspielenden Schusterjungs wieder auf 24:25 (48.) und 25:26 (50.) heran und witterten eine mögliche Überraschung. Die HGHB ließ sich allerdings nicht beirren und zeigte in den letzten zehn Minuten, wozu sie in der Lage ist: Die Abwehr agierte nun beherzter und auch im Angriff wurden weiterhin gute Chancen herausgespielt. So wurden bis zum Ende des Spiels nur noch zwei Gegentreffer zugelassen und zugleich zehn weitere Tore erzielt, sodass am Ende ein ungefährdeter 36:27-Erfolg an der Anzeigetafel stand.

Nun beginnt die Schlussphase der Saison für die HGHB mit einer langen Auswärtstour, bei der bis zum 11. April gleich fünf Auswärtsspiele in Folge gegen den VfL Bad Schwartau 2, das HT Norderstedt, den TSV Hürup, die SG Hamburg-Nord und den THW Kiel 2 anstehen, bevor das nächste Heimspiel erst am 22. April, um 18.00 Uhr gegen die SG WIFT Neumünster folgt.

„Zwanzig Minuten guter Handball reichten heute für diesen Sieg. Uns fehlte in der sonst sicheren Defensive die Abstimmung und Matthias Nagl musste mit einer Knieverletzung aus der Partie gegen Ellerbek spielen. Im Angriff scheiterten wir zu oft in aussichtsreicher Position am Preetzer Keeper. Die Schusterjungs spielten im Rahmen ihrer Möglichkeiten und hatten nichts zu verlieren. Irgendwie bekommen wir derzeit den Bock nicht umgestoßen. Jetzt geht es mit fünf Auswärtsspielen in die heiße Phase der Saison“, resümierte HGHB-Coach Holger Bockelmann nach dem Spiel.

Tor: Nagl, Beutner

Feld: Hanisch (7), Fischer (6), Tretow (5), Schneider (5), Morgner (s.Foto/4), P. Becker (4/2), Meyn (4/2), Tomala (1), Mauer, Kretzschmar, N. Becker, Charbatzadeh (n.e.)

Ergebnisdienst Oberliga

18.11.2017 17:00
Verbandsliga Niedersachsen, 03.Spieltag
  
MTV Geismar - VfB Fallersleben 0 : 0
18.11.2017 18:00
Oberliga Niedersachsen, 01.Spieltag
  
TV Jahn Duderstadt - TG Münden 0 : 0
18.11.2017 19:00
Verbandsliga Niedersachsen, 10.Spieltag
  
HV Barsinghausen - HSG Nienburg II 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 17.11.2017 22:23:24
Legende: ungespielt laufend gespielt