Drei Neuzugänge am Inselweg

Oberliga allgemein
Tools
Typography

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Nach dem mit Micky Reiners im Februar für die neue Saison schon die Weichen auf der Trainerbank gestellt wurden und mit Sergej Braun vom TV Verl ein junger und talentierter Linkshänder verpflichtet werden konnte, dürfen sich jetzt die Anhänger der HSG Augustdorf/Hövelhof über die nächsten Neuzugänge freuen.

Vom Ligakonkurrenten TSG Altenhagen-Heepen wechselt zur neuen Saison Dominik Schmidt an den Sennerand und unterschrieb einen Zweijahresvertrag. „Dominik ist ein vielseitiger und gut ausgebildeter Linksaußen, der eine gute Spielübersicht hat und auch im Rückraum eingesetzt werden kann“, beschreibt Andreas Blüsse den Neuzugang, der in Hörste wohnt. Seine Karriere begann der 26-jährige beim TuS Müssen Billinghausen. Von dort wechselte er im zweiten B-Jugend Jahr nach Minden und sammelte dort diverse Jugendmeisterschaften. Bevor er dann vor zwei Jahren nach Bielefeld wechselte, spielte er bei den Lemgo Youngsters und dem TuS Möllbergen. „Ich habe mich bewusst für die HSG und eine neue Heraus-forderung entschieden. Ich möchte mich hier in einem neuen Umfeld noch einmal beweisen und Verantwortung übernehmen. Das super Umfeld und die Fans haben mir schon immer imponiert. Ich freue mich schon auf die neue Saison“, beschreibt Dominik Schmidt die Gründe für seinen Wechsel zur HSG Augustdorf/Hövelhof.

Aus der Bundesliga A-Jugend des TBV Lemgo stößt in der neuen Saison der 18-jährige Lennart Pieper zu uns an den Inselweg und unterschrieb ebenfalls für zwei Jahre bei den Sandhasen. „Lennart ist ein talentierter Rückraumspieler, der auf allen drei Positionen im Rückraum eingesetzt werden kann und mit seiner Flexibilität uns in der neuen Saison gut tun wird“, so Udo Schildmann, Teammanager der HSG, zur Verpflichtung des aus Dörentrup stammenden Rechtshänders. „Ich freue mich, dass ich in Augustdorf die Chance bekomme, mich als junger Spieler in der Oberliga beweisen zu können“, freut sich Lennart Pieper auf sein erstes Herrenjahr in der Oberliga.

Mit einer Überraschung wartet die HSG auf der Torhüterposition auf. Hier konnten die Verantwortlichen der HSG mit Christopher Weber einen echten Top-Torhüter der Oberliga an den Sennerand locken. Der 28-Jährige hütete bis zur letzten Saison das Tor der HSG Menden Lendringsen und war zuvor auch schon für Hamm und Soest in der Oberliga tätig. „Nach einem Jahr Auszeit habe ich gemerkt, dass mir der Handball gefehlt hat. Deswegen freue ich mich auf die Chance, direkt wieder in der Oberliga angreifen zu können und das bei einem Verein, der mir auch wegen des stets fairen Publikums und einer tollen Halle als sehr sympathisch in Erinnerung geblieben ist“, freut sich Christopher Weber, der in Paderborn studiert, auf seine neue sportliche Heimat. „Christopher Weber gehört mit Sicherheit zu den besten und leistungsstärksten Torhütern der Oberliga. Mit seiner ruhigen und sachlichen Art und auch durch sein gutes Stellungspiel hat er in den letzten Jahren stets überzeugt“, charakterisiert Udo Schildmann den neuen Mann zwischen den Posten.

Auch den auslaufenden Vertrag von Robin Wetzel konnten die Verantwortlichen der HSG um weitere zwei Jahre verlängern. „Robin Wetzel hat sich kontinuierlich verbessert und gesteigert, er zeichnet sich durch seine guten Reflexe aus und wir freuen uns darauf, sein vorhandenes Potenzial in den nächsten Jahren noch weiter entwickeln zu können“, ist sich Udo Schildmann über eine weitere positive Entwicklung des 23-jährigen sicher.

„Mit diesen Verpflichtungen sind unsere Personalplanungen für die neue Saison natürlich noch nicht abgeschlossen. Aktuell befinden wir uns noch in Gesprächen mit weiteren Spielern für die neue Saison. Unser Ziel ist es den Kader für die neue Saison noch breiter aufzustellen“, so Andreas Blüsse Geschäftsführer der HSG.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Oberliga

Es finden keine Begegnungen statt.