Norderstedt unterliegt Hamburg-Barmbek

Oberliga allgemein
Tools
Typography

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Mit 31:25 (15:11) hat die HG Hamburg-Barmbek auch ihr zweites von fünf Auswärtsspielen in Folge beim HT Norderstedt gewonnen und ist erfolgreich in die erste von gleich zwei englischen Wochen gestartet! Die HGHB kam gut ins Spiel und sorgte mit dem 5:1 schon nach zehn Minuten für klare Verhältnisse.

Doch nach der 10:4-Führung in Minute 15 schaltete das Team zu früh einen Gang zurück und ließ die Gastgeber ins Spiel kommen. Die Abwehr hatte ein paar Abstimmungsprobleme und im Angriff wurden die gut herausgespielten Chancen nicht konsequent genug genutzt. So konnte das HTN wieder etwas verkürzen und die Seiten wurden beim Stand von 15:11 gewechselt. Zu Beginn der zweiten Hälfte zogen die Barmbeker erneut schnell auf 20:13 davon (35.), bevor die Defensive wieder etwas nachließ und es weiterhin an der Chancenverwertung mangelte. So konnte der Vorsprung zwar nicht weiter ausgebaut werden und schwankte zwischen fünf und acht Toren, am Ende stand aber ein ungefährdeter 31:25-Erfolg an der Anzeigetafel, der leicht etwas höher hätte ausfallen können.

Beim HT Norderstedt musste die HGHB auf Matthias Nagl, Hendrik Meyn, Felix Weber und Jacek Tomala verzichten, zudem stand Moritz Hesse nicht im Kader. Trotzdem kamen die Barmbeker gut ins Spiel und setzten sich bis zur zwölften Minute schnell auf 6:1 ab. Wenig später fielen allerdings Rune Hanisch, der drei der ersten vier Tore für sein Team erzielte sowie Keeper Christoph Beutner, der bis zu diesem Zeitpunkt nur drei Gegentreffer zuließ, verletzungsbedingt aus. In der Folge erhöhte Barmbek zwar auf 10:4, schaltete danach aber einen Gang zurück und ließ das HTN besser ins Spiel kommen. Die Defensive hatte ein paar Abstimmungsprobleme, sodass Norderstedt immer wieder den freien Kreisläufer fand und im Angriff wurden zwar viele gute Chancen herausgespielt, viele allerdings nicht genutzt.

So konnten die Gastgeber in den letzten fünf Minuten vor der Pause von 7:14 wieder auf 11:15 verkürzen und die HGHB musste sich vorwerfen, keine
höhere Führung mit in die Kabine zu nehmen.
Zu Beginn der zweiten Hälfte wechselte Barmbek dann früh durch und erhöhte seinen Vorsprung wieder auf 20:13 (35.Minute). Doch es waren weiterhin zu viele Lücken in der Abwehr und die mangelnde Chancenverwertung, die verhinderten, dass sich die HGHB weiter absetzte. So blieb das HTN, das bereits als Absteiger feststeht und befreit aufspielte, in der Partie und der Vorsprung relativ konstant. Über 22:15 (40.), 24:18 (45.), 26:19 (50.) und 28:23 (55.) kam die HGHB, mit nicht mehr Aufwand als nötig, am Ende zu einem ungefährdeten 31:25-Erfolg.

Die englischen Wochen gehen für die HGHB nun mit dem Spiel beim TSV Hürup am kommenden Donnerstag, 6. April, um 20.30 Uhr weiter, bevor es am Samstag, 8. April, um 18.00 Uhr zur SG Hamburg-Nord und zum Abschluss am Dienstag, 11.April, um 20.30 Uhr zum THW Kiel 2 geht. Das nächste Heimspiel steht dann erst am Samstag, 22. April, um 18.00 Uhr gegen die SG WIFT Neumünster an, bevor es eine Woche später am Samstag, 29. April, um 16.00 Uhr, voraussichtlich zum Showdown um die Meisterschaft bei der HSG Ostsee kommt.
„Leider haben wir heute nach 15 Minuten unseren Keeper Christoph Beutner und Rune Hanisch verletzungsbedingt verloren, die bis zu ihrer Verletzung beide ein sehr gutes Spiel machten. Danke an unseren ‚Altkeeper‘ Philipp Hentschel für sein Einspringen und die starke Leistung, denn auch Matze Nagl konnten wir krankheitsbedingt nicht aufbieten. Trotzdem haben wir ein paar Körner gespart, da nichts anbrannte. Donnerstag geht es jetzt nach Hürup, Samstag zur SG Nord und den darauffolgenden Dienstag zum THW. Das ist ein sattes Programm, aber wir freuen uns auf diese Herausforderungen“, so HGHB-Coach Holger Bockelmann nach dem Spiel.

Tor: Beutner, Hentschel
Feld: Schneider (7/4), Sasse (4), P. Becker (3), Morgner (3), Hoth (3), Hanisch (3), Mauer (2), Tretow (2), Fischer (2),
Kretzschmar (2), N. Becker, Charbatzadeh

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Oberliga

23.04.2017 17:00
Oberliga Niedersachsen, 27.Spieltag
  
Northeimer HC - HF Helmstedt-Büddenstedt 27 : 23
  
HSG Plesse-Hardenberg - TSV Burgdorf 3 31 : 28
Letzte Aktualisierung: 23.04.2017 23:41:02
Legende: ungespielt laufend gespielt