Torhüter Marius Voß wechselt zur HSG Delmenhorst

(Foto: Stefan Luksch)

Oberliga allgemein
Tools
Typography

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Torhüter Marius Voß wechselt zur kommenden Saison vom Meister der Oberliga Nordsee und Aufsteiger in die 3. Liga ATSV Habenhausen zum Verbandsligisten HSG Delmenhorst. Das teilte die HSG am Montag mit.

Voß ist nach Rückraumspieler Tim Coors (zuletzt HF Springe, 3. Liga), Kreisläufer Thies Kohrt (SVGO Bremen, Verbandsliga) und Linksaußen Ole Goyert (TV Neerstedt, Oberliga) der vierte Neuzugang der HSG für die Saison 2017/2018.

Voß ist damit Teil des Delmenhorster Projektes 2020. Bis dahin will die HSG trotz des diesjährigen Abstiegs aus der Oberliga Drittliga-Handball präsentieren.

Voß weist Drittliga-Erfahrung auf

Der 29-jährige Voß stammt aus der Habenhauser Jugend-Abteilung, spielte dort in der A-Jugend-Regionalliga (damals die höchste Nachwuchsklasse). Studienbedingt lief er von 2009 bis 2011 für den Oberligisten TV Bissendorf-Holte auf, ehe er nach Abschluss des Studiums zu seinem Heimatverein zurückkehrte. Mit dem ATSV war er in der Saison 2015/2016 in der 3. Liga West aktiv.

 

 

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Oberliga

Es finden keine Begegnungen statt.