TVK gewinnt deutlich gegen den TSV Vellmar

Oberliga allgemein
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Zwei unterschiedliche Halbzeiten erlebten die 390 Zuschauer in der Amorbacher Parzivalhalle. Der TV Kirchzell gewann diese Partie auf Grund einer dominanten ersten Halbzeit.

Der TVK kam nach kurzen Anlaufschwierigkeiten, bei denen man etwas Probleme mit dem Kreisläufer der Gäste aus Vellmar hatte, gut ins Spiel. Nachdem man immer ein Tor vorlegte musste man bis zum 4:4 in der 8. Spielminute auch prompt wieder den Ausgleich der Gäste hinnehmen. Erst danach gelang es der Mannschaft von Trainer Andi Kunz sich abzusetzen. Es wurde schnell gespielt, die Deckung im Verbund mit Torwart Arnold Kiss stand jetzt sicher und durch Philipp Schnabel und Josip Punda konnte erstmals eine 2-Tore-Führung herausgeworfen werden. Vellmar gelang nochmal der Anschlusstreffer zum 6:5, doch im Gegenzug verwandelte Tim Häufglöckner den einzigen Siebenmeter für Kirchzell im Spiel zum 7:5. Es folgte ein Timeout von Gästetrainer Illian. Das beeindruckte die Heimsieben nicht, sondern man schraubte mit schnellem Spiel nach vorne und sicherem Rückzugsverhalten das Ergebnis mit 4-Toren in Folge auf 11:5 in der 14. Spielminute. Der TVK setzte immer wieder Nadelstiche über die schnellen Außenspieler Tim und Lukas Häufglöckner. Bereits in der 23. Spielminute ging Kirchzell erstmals mit 10 Toren in Führung (18:8). Lukas Häufglöckner gelang 31 Sekunden vor der Halbzeitsirene das 24:9. Den Gästen gelang es dann im anschließenden Konter wenigstens noch den 10. Treffer unterzubringen.

Nach dem Wechsel konnte Leon David zunächst auf 25:10 erhöhen. Die Gäste aus Vellmar versuchten es jetzt mit einer offensiveren Deckung. Der TVK verlor etwas die Zielstrebigkeit vor dem gegnerischen Tor und vergab viele freie Torchancen. So gelang es den Gästen mit 4-Toren in Folge auf 25:14 zu verkürzen. Nach einer Auszeit von Andi Kunz und fast sieben torlosen Minuten setzte schließlich Kapitän Nico Polixenidis den nächsten Treffer für seine Mannschaft zum 26:14. Die Gäste erzielten dann in Unterzahl durch ihren Torjäger Trogisch zwei Tore und verkürzten zum 26:16 in Minute 42. Die Chancenverwertung auf Seiten der Kirchzeller war weiterhin nicht gut. Der nach der Pause eingesetzte Torhüter Tobias Jörg konnte sich aber jetzt einige Male auszeichnen. Es gelang dem TSV das Ergebnis aus ihrer Sicht doch noch etwas freundlicher zu gestalten und so konnte man den Abstand in der 52. Minute wieder auf 10 Tore verkürzen. Marcel Schneider gelang der Treffer zum 32:21. Die Gäste zogen nochmal die Auszeit und es gelang ihnen danach den Rückstand um 3 Tore zum 32:24 zu reduzieren. Am Ende war es dann der TVK, der durch zwei Tore in Folge das Endergebnis zum 34:24 herstellte.

Trainer Andi Kunz sagte nach dem Spiel: „Ich bleibe da ganz sachlich. Natürlich freut es mich sehr, dass meine Mannschaft so gut gespielt hat und dass wir so gespielt haben, wie wir es uns für zuhause vorgenommen haben. Die Laufbereitschaft war da, der Teamgeist, also die Basis für so ein Spiel. Wir haben eine sehr gute erste Hälfte gespielt, haben vielleicht zwei, höchstens drei Bälle verworfen und wir ließen bei unseren Schüssen dem TSV-Torhüter keine Chance. Wir haben mit Mut nach vorne gespielt und den Gegner dominiert. Ich freu mich für meine Jungs, ich freu mich für unsere Zuschauer, die uns trotz Faschingsbeginn und diverser anderer Veranstaltungen unterstützt haben.“

Die Fans feierten so denn 3. Sieg in Folge für den TV Kirchzell und man kann sich nun mit einigem Selbstvertrauen auf das nächste schwere Auswärtsspiel bei der HSG Wettenberg vorbereiten.

TV Kirchzell: Jörg, Kiss; Schneider 3, Polixenidis 4, Wuth 4, Gläser 4, T. Häufglöckner 7/1, David 1, Punda 2, L. Häufglöckner 5, Heinrich, Schnabel 5, Meyer-Ricks.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Oberliga

25.11.2017 18:00
Oberliga Niedersachsen, 10.Spieltag
  
TV Jahn Duderstadt - Lehrter SV 0 : 0
25.11.2017 19:00
Verbandsliga Niedersachsen, 10.Spieltag
  
TUS Vinnhorst - MTV Geismar 0 : 0
Oberliga Niedersachsen, 10.Spieltag
  
MTV Großenheidorn - HSG Schaumburg Nord 0 : 0
25.11.2017 19:15
Oberliga Niedersachsen, 10.Spieltag
  
HSG Plesse-Hardenberg - TSV Burgdorf 3 0 : 0
Verbandsliga Niedersachsen, 10.Spieltag
  
VfL Wittingen - Eintracht Hildesheim 2 0 : 0
Oberliga Niedersachsen, 10.Spieltag
  
TG Münden - VfL Hameln 0 : 0
25.11.2017 19:30
Oberliga Niedersachsen, 10.Spieltag
  
MTV Vorsfelde - SG Börde Handball 0 : 0
  
HSG Nienburg - HF Helmstedt-Büddenstedt 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 23.11.2017 06:20:29
Legende: ungespielt laufend gespielt