TVK siegt klar gegen die HSG Pohlheim

Oberliga allgemein
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Seinen 6. Saisonsieg feierte der TV Kirchzell am vergangenen Samstag in eigener Halle gegen die HSG Pohlheim. Mit nun 13:7 Punkten ist das aktuell der 4. Platz in der Tabelle.

Der TVK kam verhalten ins Spiel und konnte erst in der 8. Spielminute durch Maximilian Gläser sein erstes Tor zum Spielstand von 1:2 erzielen. Ab diesem Zeitpunkt war das Spiel der Hausherren geprägt durch eine starke Abwehrleistung und einen wieder gut aufgelegten Arnold Kiss im Tor. Es dauerte dann aber noch bis zur 12. Spielminute ehe man erstmals in diesem Spiel durch einen von später insgesamt 5 verwandelten Siebenmetern von Jonas Wuth in Führung
gehen konnte. Jetzt setzte sich der TVK mit schnellem Spiel aus der Abwehr Tor um Tor ab. Bis kurz vor der Pause führte Kirchzell gar mit 11:4 (29. Spielminute). Jetzt konnten die Gäste aber nochmal zu zwei schnellen Toren kommen und so stand auf der Anzeigetafel das Halbzeitergebnis von 11:6. Mit diesem klaren Spielstand zur Pause hatten vor der Partie sicher die wenigsten Zuschauer gerechnet, aber dieses Ergebnis hätte auch noch um ein paar Tore höher ausfallen können. TVK-Trainer Andi Kunz sagte hinterher: „Mit einer besseren Chancenauswertung hätten wir sicher höher führen können, sogar müssen.“

Nach dem Seitenwechsel kam der TVK etwas in Schwierigkeiten und so konnte die HSG in der37. Spielminute wieder bis auf 2-Tore herankommen (12:10). Jetzt war aber wieder der TVK am Zug und konnte mit 3-Toren in Folge auf 15:10 davonziehen. Die Gäste versuchten jetzt nochmal alles in die Waagschale zu werfen, um der Partie eine Wende zu geben, aber Kirchzell gab nicht nach. In der 44. Spielminute gelang es Pohlheim nochmal auf 3-Tore zum 16:13 zu verkürzen, doch nach jeweils einer Auszeit auf beiden Seiten waren es die Gastgeber, die in der 52. Spielminute den nächsten Treffer durch Lukas Häufglöckner zum 18:13 erzielten. Auch die Umstellung auf eine offensive Deckung und den 7-Feldspieler brachte der HSG keinen Erfolg, der TVK konnte diese immer wieder geschickt ausspielen und kam zum Torerfolg. Maximilian Gläser sorgte dann mit einem Doppelschlag zum 20:13 für die endgültige Entscheidung. Die TVK-Fans feierten bereits vor Spielende den Sieg ihrer Mannschaft. Am Ende freute sich die Kirchzeller Mannschaft über einen doch deutlichen und in dieser Höhe sicherlich nicht erwarteten 25:18 Sieg.

Trainer Andi Kunz war nach dem Spiel zufrieden mit dem Spiel seiner Mannschaft. Er meinte: „Der Sieg war wichtig für unsere Zuschauer und uns. Wir wollen mit dem Team zu Hause eine Macht werden. Und dieses Selbstbewusstsein baut man eben nur über Siege auf. Nun haben wir ein spielfreies Wochenende und werden die Woche nutzen, um Wunden zu lecken. Denn jeder schleppt was mit sich rum. Dann wollen wir in den letzten beiden Spielen des Kalenderjahres in
Hüttenberg und zu Hause gegen Münster nochmal alles raushauen was drin steckt“.

TV Kirchzell: Jörg, Kiss; Schneider, Polixenidis 2, Wuth 8/5, Gläser 9, T. Häufglöckner 1, David, Punda 1, L. Häufglöckner 1, Heinrich 1, Schnabel 2, Horak, Meyer-Ricks.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Oberliga

16.12.2017 19:00
Verbandsliga Niedersachsen, 02.Spieltag
  
HSG Nienburg II - MTV Soltau 0 : 0
16.12.2017 19:30
Oberliga Niedersachsen, 18.Spieltag
  
HSG Plesse-Hardenberg - SG Börde Handball 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 16.12.2017 10:09:01
Legende: ungespielt laufend gespielt