TVK gewinnt das Derby in Babenhausen

Oberliga allgemein
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Den zweiten überzeugenden Auswärtssieg in Folge konnte die Mannschaft des TV Kirchzell am Sonntagabend beim Auswärtsspiel in Babenhausen verbuchen. Durch einen überzeugenden Auftritt konnte man sich zwei weitere Auswärtspunkte holen. Den Gastgebern wurde so gut wie keine Chance auf den Sieg gelassen.

Wieder stellte der TVK eine bärenstarke Abwehr, und agierte im Angriff mit viel Druck. Die Mannschaft befolgte die Vorgaben von Trainer Andi Kunz sehr genau und doch merkte er nach dem Spiel an: „Trotzdem hätte ich in der ersten Hälfte gerne drei Tore weniger gehabt“. Das Spiel begann mit der Führung des TVK, Babenhausen konnte ausgleichen. Der TVK ging in der 2. Minute durch Jonas Wuth in Führung. Den Ausgleichstreffer durch Babenhausen konterte Jonas Wuth zum 1:2 und in der 4. Minute konnte Kirchzell durch Max Gläser erstmals mit 2 Toren in Führung gehen. Baben-hausen schaffte nochmals den Anschluss auf 2:3. Mit zwei Toren in Folge durch Lukas Häufglöckner und Josip Punda gelang dem TVK das 5:2 in der 6. Spielminute.
In der 20. Minute konnte der TVK in Person von Jonas Wuth sogar eine 7 Tore Führung herauswerfen. Die Heimmannschaft verkleinerte den Rück-stand bis zur Pause noch bis auf 4-Tore (14:18).

Nach dem Seitenwechsel begann der TVK wieder konzentriert und konnte den ersten Treffer durch Tim Häufglöckner zum 19:14 erzielen. Selbst als Nico Polixenidis mit einer Verletzung passen musste, brachte dies Kirchzell nicht aus dem Tritt. In der 40. Minute konnte durch Josip Punda wieder eine 7-Tore Führung herausgeworfen werden und in der 46. Minute traf der lange verletzte Philipp Baier zum 26:19. Die SG konnte in der 57. Minute nochmal auf 5 Tore zum 25:30 herankommen, der stark aufspielende Jonas Wuth und Brian Heinrich setzten den Schlusspunkt zum mehr als verdien-ten 32:25 Derbysieg.

Trainer Kunz meinte nach dem Spiel: „Ich bin froh, dass wir das Spiel gewonnen haben. Ich hatte ein bisschen Bammel vor dem Spiel. Das muss ich ehrlich zugeben. Die SG ist daheim sehr unangenehm, spielt aggressiv auf und ich denke, unsere gute Startphase war der Schlüssel zum Erfolg.“ TVK-Kapitän Nico Polixenidis war trotz der guten Leistung des TVK etwas überrascht: „Dass es so klar werden würde, haben wir nicht gedacht. Wir dachten, dass es eng werden würde. Wir wissen, wie aggressiv und gut Babenhausen spielen kann. Aber wir haben am Anfang sehr gut gespielt, unsere Deckung stand super und auch im Angriff passte es. In der Hinrunde haben wir noch etwas unsere Konstanz gesucht. Mittlerweile klappt alles ganz gut.“

TV Kirchzell:
Eul, Jörg, Kiss; Baier 1, Polixenidis, Wuth 13/5, Gläser 7, T. Häufglöckner 3, David, Punda 4, L. Häufglöckner 2, Heinrich 1, Schnabel 1, Horak

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Oberliga

23.02.2018 20:00
Oberliga Niedersachsen, 18.Spieltag
  
HSG Schaumburg Nord - Lehrter SV 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 21.02.2018 23:42:19
Legende: ungespielt laufend gespielt