Groß-Umstadt weiter ungeschlagen in der Rückrunde

Oberliga allgemein
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Groß-Umstadt bleibt auch im dritten Rückrundenspiel weiter ungeschlagen und konnte, trotz erheblicher Verletzungssorgen, zuhause gegen eine starke Wiebadener Mannschaft einen Punkt erkämpfen. Mit David Acic und Dennis Daschevski fielen zwei zentrale Spieler aus, Göttmann und Kraus konnten nur eingeschränkt spielen und so mussten die Groß-Umstädter stark limitiert und gehandicapt in die Begegnung gehen.

Zum Glück konnte Groß-Umstadts ehemaliger Zweitligaspieler Pana Nastos aushelfen und machte seine Sache auf Anhieb sehr gut. Was die Zuschauer dann zu sehen bekamen, war alle Achtung wert. Ein hervorragend aufgelegter Marcel Bolling im Tor, mit einer 50 % Quote und eine leidenschaftlich kämpfende Mannschaft setzte Wiesbaden zu. Ihre stärkste Waffe, der schnelle Angriff und die Tempogegenstöße wurden durch ein erstklassiges Rückzugsverhalten entschärft.

Gelungene und disziplinierte Angriffsaktionen brachten Groß-Umstadt in Führung und die hatte über weite Teile des Spiels Bestand, bis die Kräfte langsam schwanden und Wiesbaden stärker aufkam. Die witterten ihre Chance und legten noch einmal einen Gang zu so dass die Führung langsam dahin schmolz. In der 58. Spielminute glich Wiesbaden zum 30:30 aus und konnte sogar in der 59:43 Minute mit 30:31 in Führung gehen, aber Groß-Umstadt behielt die Nerven und nutzte die letzten 17 Sekunden einen geordneten Angriff vor zu tragen, den Wiesbaden nur mit einem Foul bremsen konnte. Die sehr aufmerksam und ausgeglichen agierenden Schiedsrichter zögerten keine Sekunde und zeigten auf den Siebenmeterpunkt. Die Spielzeit war abgelaufen, aber der Strafwurf musste natürlich noch ausgeführt werden. Die beiden Wiebadener Torhüter versuchten durch unschöne Verzögerungsaktionen den Groß-Umstädter Werfer Marc Teuner aus dem Konzept zu bringen, der behielt jedoch die Nerven und traf mit einem sicheren Wurf zum mehr als verdienten Ausgleich.

Im Hinblick auf die besondere Verletzungssituation Groß-Umstadts muss dieser Punkt positiv vermerkt werden. Die Mannschaft bewies ihre aufsteigende Tendenz und konnte in einem riesigen Kraftakt den Punkt erkämpfen.

 Am kommenden Wochenende ist Groß-Umstadt spielfrei, bevor Tabellenführer Wetzlar kommt.

MSG Groß-Umstadt - HSG VfR/Eintracht Wiesbaden 31:31 (15:13)

Groß-Umstadt:

Bolling , Tschuri

Brunner 1,Kraus Justin , Kraus Joshua 7 , Göttmann 1, Kramer 3, Teuner 8/3, Stancic, Seifert 7, Sokicic 3, Nastos 1

Zeitstrafen: 3
Siebenmeter: 3/3

Wiesbaden:

Kunkel, Kellner

Walter 3, Seith 5, Grallert , Seiwert 5, Fuhrig 4, Schreiber , Kellner 2, Engel 8/4, Stadermann 1, Henkelmann 3

Zeitstrafen: 2
Siebenmeter: 5/4

 Zuschauer: 520

 

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Oberliga

Es finden keine Begegnungen statt.