TV Kirchzell siegt deutlich gegen die HSG Wettenberg

Oberliga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der TVK hat nach dem spielfreien Osterwochenende das Spitzenspiel gegen den Tabellenvierten die HSG Wettenberg deutlich und in dieser Höhe sicherlich nicht erwartet mit 37:22 gewonnen.

Die Gäste begannen mit einer 5:1 Abwehr, um den Kirchzeller Rückraumschützen Maximilian Gläser nicht ins Spiel kommen zu lassen. Da eine solche Abwehrformation dem TVK in den
vergangenen Spielen öfters Probleme bereitetet hatte, versuchte die HSG auch aufgrund des Fehlens ihres Abwehrspezialisten diese Variante. Der TVK wurde von seinem Coach Andi Kunz unter der Woche aber bereits auf solch ein Szenario vorbereitet und die Heimsieben fand darauf auch immer wieder passende Antworten.Den Ausschlag für den guten Beginn des TVK lag aber in der überzeugenden Abwehrarbeit. Gegen die wurfstarken Rückraumspieler der Gäste wurde mit guten Laufwegen und kluger Zweikampfführung agiert. So brachte man die HSG öfters in ungünstige Abschlusspositionen und der TVK konnte diese Ballgewinne einige Male gut im Spiel nach vorne nutzen. Doch die erfahrenen Gäste konnten sich relativ schnell auf das TVK-Spiel einstellen. Das zahlte sich dann auch durch Chancen aus, die sehr gut genutzt werden konnten. Die Zweikämpfe wurden erfolgreicher gestaltet und über seine Außenpositionen zeigte sich Wettenberg sehr stark. So konnten sie die TVK-Führung bis zur 15. Minute gar in einen 2-Tore Vorsprung zum 10:12 verwandeln. Aber die Heimsieben hielt erfolgreich dagegen und es ging gestützt auf Tobias Jörg im Tor mit einer 15:13 Führung in die Halbzeitpause.

Kirchzell begann die zweite Hälfte mit dem Augenmerk auf eine stabile Deckung, aus der heraus Gegenstöße zum Erfolg führen sollten. Wie die Mannschaft das umsetzte war dann sehr
beeindruckend. Die HSG konnte das Spiel die ersten Minuten noch offenhalten, aber der Odenwaldexpress nahm jetzt richtig Fahrt auf. Bereits Mitte der zweiten Hälfte war das Spiel beim Stand von 26:19 entschieden. Es wurde überragend und konsequent nach vorne gespielt. Wettenberg versuchte alles, aber der TVK war an diesem Abend einfach zu stark, um den Gästen nochmal einen Hauch Hoffnung auf ein besseres Ergebnis zu lassen. So wurde es am Ende ein überragendes Ergebnis mit 15-Treffern Abstand.

Ein sehr zufriedener TVK-Trainer Andi Kunz sagte zum Spiel: „Hinten wurde gut zugepackt und man sah, dass meine Jungs richtig Spaß an der Abwehrarbeit hatten. Mich freut es, dass bei dem herrlichen Wetter doch so viele Zuschauer gekommen sind, um dieses ‚Spitzenspiel‘ zu sehen. Ein großes Lob an meine gesamte Mannschaft, dass sie den treuen Fans eine so begeisternde Leistung gezeigt hat. Im Kampf um Platz drei haben wir somit einen wichtigen Schritt gemacht.“

Am kommenden Samstag steht die Auswärtsbegegnung beim Tabellensechsten, der HSG Pohlheim, auf dem Programm.

TV Kirchzell:Jörg, Kiss, Eul; Wuth 7/3, Polixenidis 6, Schnabel, Gläser 4, David 5, L. Häufglöckner 8, Schneider 1, Punda, Breunig 2, Heinrich 3, Horak 1

Ergebnisdienst Oberliga

20.10.2018 17:00
Oberliga Niedersachsen, 06.Spieltag
  
MTV Braunschweig II - MTV Vorsfelde 0 : 0
20.10.2018 18:00
Verbandsliga Niedersachsen, 06.Spieltag
  
HG Rosdorf-Grone - MTV Groß Lafferde 0 : 0
20.10.2018 19:15
Oberliga Niedersachsen, 06.Spieltag
  
TG Münden - Lehrter SV 0 : 0
20.10.2018 19:30
Oberliga Niedersachsen, 06.Spieltag
  
HSG Nienburg - SG Börde Handball 0 : 0
Verbandsliga Niedersachsen, 06.Spieltag
  
HSG Heidmark - VfB Fallersleben 0 : 0
Oberliga Niedersachsen, 06.Spieltag
  
HSG Plesse-Hardenberg - HSG Schaumburg Nord 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 16.10.2018 14:59:13
Legende: ungespielt laufend gespielt