Barsinghausen nur remis

Foto: Uwe Serreck

Oberliga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Luft beim HV Barsinghausen ist offensichtlich raus. Trotz einer 29:25-Führung (56.) kamen die Deisterstädter nicht über ein 29:29 (13:15) gegen die HSG Rhumetal hinaus. „Ich kann es nicht erklären. Das ist vor allem für unsere Fans schade“, sagte Teamsprecher Julian Frädermann.

Zwei der letzten vier Minuten war der HVB in Überzahl, konnte aber auch daraus kein Kapital schlagen. Die Gäste riskierten am Ende alle und nahmen beim letzten Angriff einen siebten Feldspieler für ihren Torhüter. Dem HVB blieben zehn Sekunden und Frädermann beförderte die Kugel nach dem schnellen Anwurf ins leere Tor. Die Unparteiischen pfiffen den vermeintlichen Siegtreffer allerdings zurück, „weil ich mit dem Fuß zehn Zentimeter über die Mittellinie getreten war“, ärgerte sich Frädermann. Regelkonform, aber normalerweise ungeahndet. An so einem Tag kommt aber alles zusammen. Für den Teamsprecher aber nicht die entscheidende Szene. „Wir bekommen es in den letzten Minuten einfach nicht gebacken.“

Auch vor der Pause lief nicht viel zusammen. Nach dem 13:18-Rückstand (33.) riss sich der HVB zusammen und drehte das Spiel zum 24:19 (45.). Spektakulär, am Ende aber nicht von Erfolg gekrönt.

HVB: Harre; Mikize; Müller (1), Lippert (6/2), Kirsten, Konitz (4), Schulze Schwering (5), Stille (2), Frädermann (5), Loh (1), Moritz (4), Sonneborn (1).

 

Ergebnisdienst Oberliga

28.09.2018 20:15
Oberliga Niedersachsen, 05.Spieltag
  
VfL Hameln - MTV Braunschweig II 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 26.09.2018 14:31:27
Legende: ungespielt laufend gespielt