Remis reicht nicht für Platz 3

Foto: Stefan Luksch

Oberliga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der TV Kirchzell konnte das letzte Heimspiel nicht mit dem erhofften Sieg und dem damit verbundenen 3. Tabellenplatz beenden. Gegen den Tabellenzweiten HSG Kleenheim musste mansich am Ende mit einem Unentschieden begnügen.

Die Gäste der HSG kamen ersatzgeschwächt zum Spiel und auch der TVK musste auf den verletzten Josip Punda verzichten und so lief es für den TVK von Anfang an nicht so wie erwartet. Der Pfosten oder die Latte verhinderten Tore und vom 7-Meter-Punkt war man an diesem Samstag auch alles andere als erfolgreich. Ganze 5 Siebenmeter wurden vergeben.

Um gegen so einen Gegner wie Kleenheim gewinnen zu können, muss man diese Chancen natürlich nutzen. Vor 450 Zuschauern konnte sich keine Mannschaft so richtig absetzen und so endete die erste Halbzeit mit dem Ergebnis von 8:8.

Nach dem Wechsel gelang es Kirchzell kurzzeitig davonzuziehen (12:9), aber die Gäste konterten und drehten die Führung zu ihren Gunsten (14:16). Der TVK konnte in der 55. Minute nochmals eine 3-Tore Führung herauswerfen (21:18), aber in dieser Phase wurden jetzt ein paar Chancen nicht genutzt und der HSG gelang es durch eine offensive Deckung wieder zurückzukommen und in der Schlussminute schafften sie dann auch noch den Ausgleich zum 22:22 Endstand.

Durch dieses Unentschieden verlor Kirchzell den 3. Tabellenplatz an die HSG Wettenberg. Dazu meinte TVK-Trainer Andi Kunz : „Wir haben zwar kurz daran geknabbert. Aber wir sollten die Runde nicht am letzten Spiel bewerten. Wir haben eine zufriedenstellende Saison gespielt. Natürlich sind die letzten Spiele nicht so gelaufen wie gewünscht. Aber alles in allem ist es gut so wie es ist“.

Im Anschluß fand dann noch die Saisonabschlußfeier statt, bei der zwei TVK-Spieler verabschiedet wurden. Philipp Baier kann aus beruflichen Gründen leider nicht mehr zur Verfügung stehen und Philipp Schnabel verläßt die Mannschaft da er sich privat und beruflich Richtung Würzburg verändert.
Trainer Kunz sagt: „Wir sind trotzdem nicht zwingend auf Spielersuche. Der Kader ist breit genug aufgestellt. Aber einen Linkshänder würde ich noch gerne nehmen“.

Anfang Juli startet der TVK dann die Vorbereitung auf die neue Saison.

TVK  -  HSG Kleenheim 22:22 (8:8)

TV Kirchzell:
Eul, Jörg, Kiss; Schneider 1, Polixenidis 3, Wuth 4, Gläser 3, David 5, Punda, Breunig, L.Häufglöckner 2, Heinrich 3, Schnabel 1, Horak.

Ergebnisdienst Oberliga

28.09.2018 20:15
Oberliga Niedersachsen, 05.Spieltag
  
VfL Hameln - MTV Braunschweig II 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 26.09.2018 14:46:29
Legende: ungespielt laufend gespielt