Michel Mantsch kehrt zum TV Korschenbroich zurück

Foto: Joachim Hering

Oberliga allgemein
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Fünf Jahre lang trug Michel Mantsch das Trikot des TV Korschenbroich, nun kehrt der Rückraumspieler in die Waldsporthalle zurück. Allerdings in neuer Position: Mantsch wird den neuen TVK-Coach Dirk Wolf als Torwarttrainer unterstützen. Da Michel Mantsch zuletzt großes Verletzungspech hatte, muss er seine aktive Karriere beenden. Somit einigte sich der 25-Jährige vor wenigen Tagen mit der HSG Krefeld auf eine Vertragsauflösung.

2010 kam Michel Mantsch vom TV 05 Mülheim zum TV Korschenbroich. Fünf Jahre lang zählte er zu den Sympathieträgern im hand.ball.herz.-Team. Zur Spielzeit 2017/2018 schloss sich der gebürtige Aachener der HSG Krefeld an. Doch auch dort blieb er nicht vom Verletzungspech verschont. So beendet der Rückraumspieler seine aktive Karriere bereits im Alter von 25 Jahren.

Coach Dirk Wolf und den Verantwortlichen des TV Korschenbroich gelang mit der Rückholaktion von Michel Mantsch eine echte Überraschung. "Dass ich Michel, mit Unterstützung von meinem Sohn Tom, davon überzeugen konnte dem Handball in der Funktion als Torwarttrainer erhalten zu bleiben, hat mich riesig gefreut. Zudem ist Michel durch seine Vergangenheit beim TVK immer noch eine große Identifikationsfigur. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit“, sagt Dirk Wolf nach der Zusage von Michel Mantsch.

"Der TVK war meine erste Station im aktiven Herrenbereich und ich durfte 5 Jahre hier spielen. Ich habe mich damals schon von Anfang an sehr wohl gefühlt. Nachdem ich leider meine aktive Karriere durch einige Verletzungen nicht fortsetzen kann, kam der Anruf von Dirk, der mich fragte, ob ich ihn nicht als Torwarttrainer unterstützen möchte. Dafür bin ich sehr dankbar und freue mich, dadurch dem Handball verbunden zu bleiben und zum TVK zurückzukehren“, sagt Michel Mantsch. „Den TVK habe ich immer als sehr familiären Verein kennengelernt und freue mich nun sehr, Dirk zu unterstützen und erste Erfahrungen im Trainerbereich zu sammeln.“

Auch der neue Sportliche Leiter der 1. Herren-Mannschaft, Klaus Weyerbrock, ist froh und dankbar, dass man einen ehemaligen Spieler und Sympathieträger wie Michel Mantsch zurückholen konnte. "Dass Michel nach seinem Verletzungspech in den letzten eineinhalb Jahren und der damit verbundenen Beendigung seiner aktiven Laufbahn gerade bei uns mit dem Handball weiter in engem Kontakt bleiben will, freut mich besonders. Von seinen langjährigen Erfahrungen als Spieler in der 3. Liga werden sicherlich nicht nur die Torhüter im Trainingsbetrieb profitieren."

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Oberliga

Es finden keine Begegnungen statt.