Siegesserie gerissen: MSG Groß-Umstadt verliert in Münster

Oberliga allgemein
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Als Tabellenführer und mit einer großen Portion Selbstvertrauen reiste das Team um Spielertrainer Marko Sokicic nach Münster. Das Ziel war klar: Nach zwei Siegen zu Saisonbeginn sollte der Dritte folgen.

Die Partie gegen Münster war von Beginn an spannend und beide Mannschaften schenkten sich nichts. In der neunten Minute konnte die TSG mit 3:1 in Führung gehen und diese bis zur 14. Minute auf 5:2 ausbauen. Bereits zu diesem Zeitpunkt konnten die Zuschauer in Münster und mitgereisten Fans aus Groß-Umstadt erkennen, dass vor allem der Angriff der MSG einen rabenschwarzen Tag erwischt hatte. Dies sah auch Trainer Marko Sokicic und nahm in der 15. Minute eine Auszeit um seine Mannschaft wieder in die Spur zu bringen. Doch Münster spielte im Angriff die Chancen konsequent aus und zog in der 20. Minute auf 9:4 davon. Bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel und die Mannschaften gingen beim Stand von 12:8 in die Kabinen.

Die Halbzeitansprache von Marko Sokicic schien beim Team der MSG angekommen zu sein. In der 38. Minute schaffte es die Mannschaft den 13:14 Anschlusstreffer in Person von David Acic zu erzielen. Von nun an entwickelte sich ein Schlagabtausch zwischen beiden Mannschaften. Die TSG traf im Angriff zu einer Zwei-Tore-Führung und die MSG verkürzte im Gegenzug wieder auf ein Tor. Dieses ausgeglichene Spiel konnten die Zuschauer bis zur 51. Minute beobachten. Dann folgte der Bruch im Spiel der MSG. Beim Stand von 22:19 verwarf die MSG einen Siebenmeter und im Gegenzug erzielte Münster zwei Tore. So stand es in der 54. Minute 24:19 für die Gastgeber. Die MSG versuchte nochmal alles, spielte mit dem siebten Feldspieler, doch es half nichts mehr. Münster brachte die Führung souverän über die Zeit und am Ende stand für Groß-Umstadt leider eine verdiente 21:26 Niederlage zu Buche. Insbesondere die starken Münsteraner Rückraumspieler Zelser, Hranjec und Schuster bekam die Mannschaft nicht in den Griff und so konnte das Duo schlussendlich 20 der 26 Gegentore erzielen.

Trainer Marko Sokicic nach der Partie: Ich wusste vor dem Spiel schon, dass es eine ganz schwierige Partie werden würde. Wir haben die ersten Minuten ohne Druck gespielt, es dann aber nicht geschafft diese Ruhe zu behalten. Der Rückzug in der Abwehr hat nicht gestimmt wodurch wir zu viele einfach Tore bekommen haben. Das Spiel aber haben wir auf jeden Fall im Angriff verloren. Vor allem aus dem Rückraum waren wir zu harmlos. Disziplin ist für mich extrem wichtig. Wir als Mannschaft müssen uns an die Sachen halten, die wir trainieren und besprechen.

Die Chance auf Wiedergutmachung hat die MSG bereits nächste Woche (06.10.2018) um 19:00 beim Heimspiel gegen den TV Hüttenberg II.

MSG Groß-Umstadt:
Bolling, Lang
Iserinc 2, Kraus Justin 1, Acic 7/4, Kraus Joshua, Göttmann 2, Daschevski 3, Lubar, Schevardo, Seifert 5, Sokicic 1,
Siebenmeter: 6/4
Zeitstrafen: 5

TSG Münster
Rausch, Spiranec
Pocz-Nagy, Hranjec 5, Zelser 10/6, Schreiber, Katzer, Frieman 1, Kunz, Dautermann 3, Ikenmeyer 2, Jacobi, Gonzalez Borja, Schuster 5,
Siebenmeter: 10/6
Zeitstrafen: 6

 

Es fehlen Dir die Rechte Nachrichten zu senden.

Ergebnisdienst Oberliga

13.01.2019 15:00
Verbandsliga Niedersachsen, 13.Spieltag
  
HG Rosdorf-Grone - HSG Heidmark 0 : 0
13.01.2019 17:00
Verbandsliga Niedersachsen, 12.Spieltag
  
SV Altencelle - TSG Emmerthal 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 19.12.2018 06:17:49
Legende: ungespielt laufend gespielt