Wenig Personal - Niederlage in Opladen

Foto: Verein

Oberliga allgemein
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der TV Korschenbroich kassiert beim TuS 82 Opladen eine 36:29-Niederlage. Bereits vor dem Spiel gab es die ersten schlechten Nachrichten. Dirk Wolf musste kurzfristig auf Topscorer Sascha Wistuba (Fieber) verzichten. Zudem fehlten Tim Dicks (Entzündung im Arm) und Philipp Schneider (Muskelfaserriss), so dass der TVK mit nur acht Feldspielern der ersten Mannschaft in das Spiel gehen musste.

Hier sah Wolf schon den ersten Vorteil für die Gastgeber: „Opladen hat eine sehr gut besetzte Mannschaft mit viel Qualität in der zweiten Reihe. Wenn da mal gewechselt wird, dann ist kein Qualitätsverlust zu erkennen.“

Dennoch kam das Hand.Ball.Herz.-Team gut in die Begegnung und gestaltete das Spiel nach der Vorstellung des Trainers: „Wir sind gut reingekommen, haben die Vorgaben umgesetzt und hatten öfters die Möglichkeit zur Führung. Dann waren aber öfters kleinere Fehler drin. Das war aber in dieser Phase auch nicht dramatisch, wir wussten ja, dass Opladen eine sehr gute Mannschaft hat.“

Somit ging es mit 15:15 in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit wendete sich das Blatt und Dirk Wolf kann sich nicht erklären wieso: „Wir haben nach der Pause unerklärlich den Faden verloren, keine Lösungen mehr gefunden und haben uns hinten alles andere als gut angestellt.“

Nach einer Auszeit verbesserte sich das Spiel der Korschenbroicher, die Wende konnte aber nicht mehr geschafft werden. „Wir haben etwas umgestellt, dann hat es besser geklappt. Wir haben uns aber mit Zwei-Minuten-Strafen selber geschwächt“, so Wolf.

Letztlich stand ein 36:29 auf der Anzeigetafel: „Wir mussten dann zum Ende hin mehr Risiko gehen, dann ist es klar, dass wir hinten auch noch welche kassieren können.“

Bester Werfer des TVK war David Biskamp (s. Foto, rechts) mit sieben Treffern.

Torschützen: David Biskamp (7/5), Aaron Jennes (5), Steffen Brinkhues (5), Nicolai Zidorn (4), Tim Christall (2), Mats Wolf (5), Simon Foerster (1)

Nächste Woche geht es dann für den TVK in der heimischen Waldsporthalle weiter. Am 06.10. erwartet man den TSV Bonn rrh.. Anwurf ist um 19:30 Uhr.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Oberliga

20.10.2018 18:00
Verbandsliga Niedersachsen, 06.Spieltag
  
HG Rosdorf-Grone - MTV Groß Lafferde 0 : 0
20.10.2018 19:30
Verbandsliga Niedersachsen, 06.Spieltag
  
HSG Heidmark - VfB Fallersleben 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 15.10.2018 21:46:36
Legende: ungespielt laufend gespielt