Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Zwei Spiele – zwei Siege mit dem neuen Trainer Ralf Ludwig, eine Woche Spielpause und jetzt die Reise zum aktuellen Tabellenführer HSG Kleenheim. Besser konnte es für Groß-Umstadt gar nicht kommen, denn durch die Siege wurde längst verlorenes Selbstbewusstsein wieder gewonnen, die Spielpause gab Gelegenheit weiter intensiv an den Stärken der Mannschaft zu arbeiten und das Spiel beim Tabellenersten ist dann gleich mal ein ordentlicher Leistungstest.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Leuchtkraft

Die Löwen haben vorerst den direkten Kontakt zur Tabellenspitze verloren. Im Topspiel der Regionalliga Nordrhein verlor das Rudel bei der SG Langenfeld nach sechzigminütigem Kampf und weist nun sechs Punkte Rückstand auf den neuen Tabellenführer auf.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(Foto: Rene Gerhard)

Nach dem Sieg in Hüttenberg, war man in Groß-Umstadt zuversichtlich auch zuhause gegen Münster die Punkte zu holen. Doch das erwies sich zunächst schwieriger als gedacht, denn Münster präsentierte sich in starker Form und seinerseits motiviert und siegeswillig. Mit einer starken Abwehr und einem guten Torhüter machten sie Groß-Umstadt das Leben schwer und konnten sogar zur Halbzeit mit 12:13 führen.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Leuchtkraft

Man möchte fast sagen: "Macht es nochmal, Löwen!" Denn wie schon vor gut drei Wochen in Bonn bietet sich dem Rudel erneut die Möglichkeit, die Liga wieder ein ganzes Stück spannender zu machen. In Langenfeld wartet am Freitagabend der Tabellenführer.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Leuchtkraft

Die Löwen haben zwar gebissen und gekämpft, aber es hat nicht gereicht. Gegen den VfB Homberg muss sich das Rudel nach mäßiger Angriffsleistung geschlagen geben und nach drei Siegen in Serie erstmals wieder als Verlierer den Platz verlassen.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Die TSG A-H Bielefeld stellt mit 3.400 Zuschauern im Derby gegen den TuS Spenge einen neuen und absoluten Zuschauerrekord in der Oberliga auf. Der bisherige Rekord von 2585 Zuschauern aus der Saison 10/11 zwischen der HSG Handball Lemgo II und der HSG Augustdorf/Hövelhof wurde somit um fast 1000 Zuschauer übertroffen.

Weitere Beiträge ...

Ergebnisdienst Oberliga

16.12.2017 19:00
Verbandsliga Niedersachsen, 02.Spieltag
  
HSG Nienburg II - MTV Soltau 0 : 0
16.12.2017 19:30
Oberliga Niedersachsen, 18.Spieltag
  
HSG Plesse-Hardenberg - SG Börde Handball 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 14.12.2017 21:46:15
Legende: ungespielt laufend gespielt