Top Stories

Foto: Verein

Pokal national

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Beinahe rundum zufrieden zeigten sich die Verantwortlichen des Handball-Zweitligisten VfL Eintracht Hagen nach dem Vierer-Turnier in der ersten Runde des DHB-Pokals. Zwar schrammte die Mannschaft von Trainer Niels Pfannenschmidt bei der 27:29-Niederlage gegen den Erstligisten SC DHfK Leipzig hauchdünn an der Sensation vorbei, aber alle drei Partien waren echte Werbung für den Handball und hinterließen zufriedene Besucher.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Was passiert, wenn ein Erstligatorhüter wie Benjamin Buric so richtig heiß läuft, erlebten die Dresdner in der 1. Halbzeit des DHB-Pokalsspieles gegen die HSG Wetzlar. Der Erstligakeeper und Torhüter der bosnischen Nationalmannschaft zog den Sachsen in der 1. Halbzeit mit 10 Paraden und einer Megaquote von 55 Prozent gehaltener Bälle den Zahn und so blieb der Dresdner Angriff im wahrsten Sinne des Wortes zahnlos.

Foto: Foto-Laechler

Pokal national

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Mit zwei konzentrierten Vorstellungen und deutlichen Siegen hat sich Pokalsieger THW Kiel beim Erstrundenturnier im ostwestfälischen Spenge durchgesetzt. Nachdem am Sonnabend der gastgebende Oberligist in seinem Spiel des Jahrzehnts mit 19:36 (11:19) unterlegen war, stellte auch Zweitligist Dessau-Roßlauer HV beim 36:23 (20:12) für die Zebras auf dem Weg ins Achtelfinale keine echte Hürde dar.

Foto: Beate Haar

Pokal national

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Keine Probleme in der Edgar-Meschkat-Halle: Die SG Flensburg-Handewitt gewann am Sonntag gegen Gastgeber TSV Altenholz mit 36:25 (21:11) und steht damit im Achtelfinale des DHB-Pokals.

Foto: Verein

Pokal national

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Außer Spesen nichts gewesen – unter dieser Rubrik können die Drittliga-Handballer des Leichlinger TV den diesjährigen Pokalwettbewerb abhaken. Nachdem die Mannschaft von Trainer und Manager Frank Lorenzet (s. Foto) nach dem finanziellen Rückzug des HSV Norderstedt kampflos in die zweite Runde eingezogen war, gab es gestern Nachmittag in Hildesheim eine deutliche 22:35 (10:18)-Niederlage gegen den Erstligisten TSV Hannover-Burgdorf.

Foto: Jürgen Pfliegensdorfer

Pokal national

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Rhein-Neckar Löwen stehen im Achtelfinale um den DHB-Pokal. Nach dem gestrigen 41:28 (18:11) Erfolg gegen Erstligaabsteiger HBW Balingen-Weilstetten gewann der Deutsche Meister am Sonntag das Finale des Final-Four-Turnier der ersten Pokalrunde von Darmstadt gegen den ThSV Eisenach ungefährdet mit 41:30 (21:13).

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

Pokal national

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der VfL Gummersbach ist nach einer 27-28 (12-15) Niederlage gegen die HG Saarlouis aus dem DHB-Pokal ausgeschieden. Gegen den Zweitligisten fehlte den Blau-Weißen von Anfang an die nötige Aggressivität in der Deckung und Durchschlagskraft im Angriff.

Foto: Verein

Pokal national

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Welch ein Wochenende für den TuS. Knapp 22 Stunden nach der Pokalsensation und dem Sieg gegen Bundesligist GWD Minden machte der TuS das Pokal-Wochenende vollends zu einer Erfolgsgeschichte – zu seiner Erfolgsgeschichte.

(Foto: HSG)

Pokal national

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

In einer torreichen und unterhaltsamen Begegnung mußten sich die Handballer der HSG Rodgau Nieder-Roden dem Zweitligisten aus Rimpar letztlich deutlich mit 32:39 geschlagen geben.

Bild: Hubert Kemper/DHB

Pokal international

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Junioren-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes spielt gegen Frankreich um die Bronzemedaille bei der U21-Weltmeisterschaft in Algerien.

Bild: Jürgen Pfliegensdörfer

Pokal international

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Zwei Mal in Folge konnten die Füchse Berlin in den vergangenen Jahren den SuperGlobe, die Weltmeisterschaft für Vereins-Mannschaften gewinnen. Ende August steht nun die dritte Teilnahme an und es geht um nicht weniger als die Titelverteidigung.

Foto: Foto-Laechler

Pokal international

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

 Mitte September startet die VELUX EHF Champions League in ihre 25. Saison - und die Vorfreude bei den Handball-Fans in Kiel steigt. Der Vorverkauf der Champions-Card für alle sieben Heimspiele in der Gruppenphase läuft auf Hochtouren. Noch bis Sonntag (21 Uhr) haben Stammblatt-Inhaber der Königsklasse Zeit, ihr Vorkaufsrecht für die neue Champions-Card einzulösen.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Europäische Handball Föderation hat dem Antrag des Deutschen Handballbundes auf Erteilung einer Wildcard für den EHF-Pokal am gestrigen Abend eine Absage erteilt.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Der THW Kiel wird auch in der kommenden Spielzeit in der VELUX EHF Champions League spielen: Das Exekutivkomitee der Europäischen Handball Föderation gewährte dem deutschen Rekordmeister und dreifachen Champions-League-Sieger ein Upgrade für die Königsklasse.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Nach den teilweise überraschenden Ergebnissen des Halbfinaltages gab es am Sonntag das Spiel um Platz 3 und das Finale der Champions League und es gab einen überraschenden Sieger.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am Pfingstwochenende findet wie bekannt das Final 4 der Champions League in Köln statt. Erstmals in dieser Form ohne deutsche Beteiligung, aber trotzdem ein Leckerbissen für alle Handballfans. Alle Mannschaften zeigten am Samstag in den Halbfinals, dass sie auf Augenhöhe liegen und alle die Chance auf den Titelgewinn hatten.

(Foto: Foto-Lächler)

Pokal international

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Füchse Berlin haben am Sonntag das Finale des EHF-Cups mit 22:30 (13:15) gegen Frisch Auf Göppingen verloren. Die Schwaben verteidigten mit einem Start-Ziel-Sieg den Titel und Berlin ist somit auf eine gute Tabellenplatzierung in der Bundesliga angewiesen, um auch in der kommenden Saison international spielen zu können.

(Foto: Foto-Lächler)

Pokal international

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Füchse Berlin haben am Samstag 35:24 (17:10) im Halbfinale des EHF-Cups gegen Saint-Raphael gewonnen. Damit stehen sie im Finale, das am Sonntag um 17:00 Uhr gegen Frisch Auf Göppingen angepfiffen wird. Bester Werfer für Berlin war Hans Lindberg mit elf Toren, Heinevetter (s. Foto) parierte 16 Mal.

Ergebnisdienst Pokal

Es finden keine Begegnungen statt.