Top Stories

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Handballer des HC Elbflorenz werden zum DHB-Pokal-Erstrundenturnier in diesem Jahr ins oberbayrische Fürstenfeldbruck reisen, wo sie am 18. August auf den DKB Handball Bundesligaabsteiger TV 05/07 Hüttenberg treffen werden.

(Foto: TV Korschenbroich)

Pokal national

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Für die HSG Krefeld wartet ein schweres Los in der neuen Auflage des DHB Pokals. Mit dem ASV Hamm-Westfalen wartet der 6. Platzierte aus der abgelaufenen Zweitligasaison.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

In der ersten Runde des DHB-Pokals 2018/2019 wartet auf Mannschaft von Trainer Jan Gorr mit dem SV Salamander Kornwestheim eine anspruchsvolle Aufgabe. Im zweiten Halbfinale duellieren sich der Vfl Gummersbach und die SG Leutershausen.

Foto: Verein

Pokal national

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die 1. Runde des DHB-Pokals ist ausgelost. Die Paarungen der 16 Final-Four-Turniere, die am Wochenende 18./19. August in der gesamten Republik ausgetragen werden, stehen fest. Die Handballer des Leichlinger TV treten dabei gegen den Erstligisten DHfK Leipzig an.

Foto: Jürgen Pfliegensdörfer

Pokal national

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Rhein-Neckar Löwen starten mit der Partie gegen den bayrischen Drittligisten TuS Fürstenfeldbruck in den DHB-Pokal-Wettbewerb der Saison 2018/19. Das Turnier im Final-Four-Modus, in dessen Rahmen auch die Zweitrunden-Partie - im Falle eines Sieges - gegen den Sieger des Duells zwischen TV Hüttenberg und HC Elbflorenz Dresden ausgetragen würde, findet am Wochenende des 18. und 19. August statt. Fürstenfeldbruck hat als Drittligist das Recht, als Ausrichter des Turniers zu fungieren.

Foto: Lächler

Pokal national

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der Rekordpokalsieger THW Kiel trifft in der ersten Runde des DHB-Pokals auf den Traditionsclub TuSEM Essen. Das ergab die Auslosung am Dienstag im Düsseldorfer ISS Dome, Austragungsort des Pixum Supercups zwischen Meister und Pokalsieger im August.

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

Pokal national

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die TSV Hannover-Burgdorf wird das erste Pflichtspiel in der Saison 2018/19 gegen den Zweitligisten VfL Eintracht Hagen absolvieren. Das ergab die heutige Auslosung für das Erstrundenturnier im DHB-Pokal, das am 18. und 19. August stattfinden wird. Im zweiten Halbfinale stehen sich die beiden Drittligisten Mecklenburger Stiere Schwerin und TSV Altenholz gegenüber.

(Foto: THW)

Pokal national

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Bei der Auslosung der ersten Runde des DHB-Pokals im ISS Dome in Düsseldorf wurde dem TUSEM der Rekordpokalsieger THW Kiel zugelost. Zudem zog Nikolaus Mondt, Eishockeyspieler und Vereinslegende der Düsseldorfer EG, die zweite Begegnung des Erstrunden-Final Four zwischen TSV Bayer Dormagen und Northeimer HC.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Im ISS DOME Düsseldorf, Austragungsort des Pixum Super Cups 2018 am 22. August, wurde heute die 1. Runde im DHB-Pokal 2018/19 ausgelost. Der TSV Bayer Dormagen könnte dabei auf den THW Kiel treffen.

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

Pokal international

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Rhein-Neckar Löwen können fest mit der Teilnahme an der kommenden VELUX EHF Champions League planen. Die Exekutive der Europäischen Handball Föderation (EHF) hat am vergangenen Wochenende bei ihrer Tagung im schottischen Glasgow die Teilnehmer der Königsklasse für die Saison 2018/2019 bestätigt.

Foto: Verein

Pokal international

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Völlig überraschend und quasi aus heiterem Himmel erreichte heute die Handballfans das Statement seitens der Rhein Neckar Löwen zur Teilnahme an der CL 2018-2019 (zw berichtete).  Hier noch einige Hintergrundinformationen dazu.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Rhein-Neckar Löwen haben mit Verwunderung auf eine Agenturmeldung am heutigen Montag reagiert, wonach die Europäische Handball Föderation einen Ausschluss des deutschen Vizemeisters aus der kommenden Champions League Saison prüfe.

Foto: Uwe Serreck

Pokal international

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Im März diesen Jahres trug Sergej Gorpishin (siehe Foto) zum ersten Mal das Trikot der russischen A-Nationalmannschaft und der nächste Karriereschritt steht für den jungen Kreisläufer kurz bevor.

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

Pokal international

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der deutsche Ausnahme-Handballer Dominik Klein hat den vierten Champions-League-Titel zum Abschluss seiner Karriere knapp verpasst. Der Weltmeister von 2007 verlor mit dem Überraschungsteam HBC Nantes das rein französische Endspiel des Final Four in Köln am Sonntag gegen Montpellier HB mit 27:32 (13:16).

Der 34-jährige Klein trug sich bei seiner sechsten Finalteilnahme insgesamt drei Mal in die Torschützenliste ein. Der Linksaußen hatte die begehrte Trophäe 2007, 2010 und 2012 im Trikot des THW Kiel gewonnen. Klein wird am Ende der Saison seine Handballschuhe an den Nagel hängen.

Bei Montpellier überzeugten Ludovic Fabregas und Diego Simonet mit je sechs Treffern, außerdem zeigte der französische Weltmeister-Torhüter Vincent Gerard eine fast unmenschliche Leistung. Das Team von Trainer Patrice Canayer setzte sich nach 2003 zum zweiten Mal auf Europas Thron und bleibt damit der einzige französische Klub mit einem Titel in der Königsklasse.

Auch Uwe Gensheimer darf sich über eine Trophäe freuen. Der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft, der mit Paris Saint-Germain das "kleine Finale" gegen Titelverteidiger Vardar Skopje um Platz drei gewann, krönte sich mit 92 Treffern zum dritten Mal nach 2011 und 2017 zum Torschützenkönig der Champions League.

Foto: Dominik Klein noch im THW-Dress

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

Pokal international

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

In einem hochklassigen Endspiel gewann Montpellier nach einer großen Leistung gegen Nantes, daß 50 Minuten gleichwertig war, das Endspiel der CL 2018 in Köln. Es war ein Endspiel mit erfrischendem, schnellen Handball auf beiden Seiten. Das technische Niveau beider Teams war sehr gut und die Zuschauer sahen ein spannendes, faires Spiel.

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

Pokal international

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Den undankbaren, aber ausgespielten 3. Platz beim Final4 holte sich heute Nachmittag die Mannschaft von Paris Saint Germain gegen Vardar Skopje. Das Spiel war von nicht sehr hohem Niveau und erfüllte viele Erwartungen der Fans nicht.

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

Pokal international

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der deutsche Handball-Star Dominik Klein steht mit dem HBC Nantes überraschend im Finale der Champions League. Der Weltmeister von 2007 entschied das Duell mit Uwe Gensheimer und dem Topfavoriten Paris St. Germain beim Final Four in Köln am Samstag mit 32:28 (17:14) für sich.

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

Pokal international

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die FRISCH AUF!-Mannschaft ist am Pfingstmontag etwas enttäuscht, aber wohlbehalten wieder nach Göppingen zurückgekehrt. Im Halbfinale war die Mannschaft von Trainer Rolf Brack den Füchsen Berlin ein ebenbürtiger Gegner und das Spiel war dank einer tollen kämpferischen Leistung des dezimierten Kaders bis in die Schlussminuten offen.

Ergebnisdienst Pokal

Es finden keine Begegnungen statt.