Top Stories

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

Pokal national

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Das Los steht bereits seit längerem fest – jetzt wurde auch der Spieltermin bekanntgegeben. Die TSV Hannover-Burgdorf erwartet den TBV Lemgo Lippe im Achtelfinale des DHB-Pokals am Dienstag, den 16. Oktober 2018 (Anwurf 19.00 Uhr) in der Swiss Life Hall.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Vor 150 Zuschauern besiegt der TV Korschenbroich in einem torreichen Spiel den MTV Rheinwacht Dinslaken mit 35:33. Dabei wurde das Hand.Ball.Herz.-Team in der Waldsporthalle vorbildlich empfangen und erlebte vor heimischen Publikum eine tolle Atmosphäre.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Seit Mittwoch läuft der Vorverkauf für den Pokalknaller in der Solinger Klingenhalle. Dort wird der Bergische HC am Dienstag, 16. Oktober, um 19.30 Uhr die Rhein-Neckar Löwen empfangen.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

In diesem Jahr führt der Weg zum Pokalfinale über Berlin. Im Achtelfinale des DHB-Pokals trifft GWD Minden am 16. September im Heimspiel auf die Füchse Berlin, den amtierenden Europapokalsieger und Vize-Vereinsweltmeister.

(Foto: HSV)

Pokal national

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Endlich! Die Handball-Saison 2018/2019 steht in den Startlöchern und beginnt für den HSV Bad Blankenburg am kommenden Sonntag gleich mit mehreren Highlights.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

 Die Oberliga-Handballer des OHV Aurich haben es am Sonntag ohne Probleme in die zweite Pokalrunde des Handballverbandes Niedersachsen geschafft. In Bestbesetzung angetreten, gewannen sie beim ausrichtenden Wilhelmshavener SSV alle drei Spiele in ihrer Gruppe gegen klassenniedere Konkurrenz ganz sicher.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am Samstag empfängt das Hand.Ball.Herz.-Team des TV Korschenbroich in der ersten Runde des HVN-Pokals den MTV Rheinwacht Dinslaken.

(Foto: AWesA)

Pokal national

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Oberligist VfL Hameln ist in der ersten Runde des HVN-Pokals ausgeschieden. Auch für die anderen beiden Kreis-Teams, TSG Emmerthal und ho-handball, hat sich das Thema Pokal erledigt.

(Foto: Uwe Serreck)

Pokal national

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Oberligist HV Barsinghausen ist zu seiner Vorrunde im HVN-Pokal in Clenze nicht angetreten. „Da sind wir mit dem Auto ja fast schneller in Wilhelmshaven. Die Auslosung ist jenseits der Grenzwertigkeit. Das habe ich den Verantwortlichen vom Verband so mitgeteilt“, schimpfte Trainer Jürgen Löffler (s. Foto, links).

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

Pokal international

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Nur drei Tage nach der Auswärtspartie in Nantes möchte die SG Flensburg-Handewitt den guten Start in der VELUX EHF Champions League bestätigen. Sie trifft am Mittwoch um 19 Uhr in der FLENS-ARENA auf den HC PPD Zagreb. Der Gegner gehört zu den großen Traditionsklubs des internationalen Vereinshandballs.

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

Pokal international

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die SG Flensburg-Handewitt startete sehr gut in die neue VELUX EHF Champions League. Sie gewann am Abend mit 34:31 (18:16) beim französischen Vertreter HBC Nantes.

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

Pokal international

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Eine neue Phase der Saison hat begonnen: Die SG Flensburg-Handewitt steigt als deutscher Meister in die VELUX EHF Champions League ein. In der Gruppe B warten alte Bekannte, aber auch einige neue Gegner. „Es ist schön, dass wir auf einige Mannschaften treffen, gegen die wir noch nie oder lange nicht mehr gespielt haben“, sagt Kapitän Tobias Karlsson.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Beim 35:34 erleben 6018 Fans in der SAP Arena ein denkwürdiges CL-Duell mit dem FC Barca Lassa

Foto: Verein

Pokal international

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am Mittwochabend ist es soweit: Mit dem Duell gegen den FC Barcelona starten die Rhein-Neckar Löwen in die Saison 2018/19 in der VELUX EHF Champions League. Anpfiff in der SAP Arena ist um 19 Uhr, Einlass ab 17.30 Uhr. Karten gibt es sowohl noch online, als auch an der Abendkasse.

Foto: Verein

Pokal international

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Es ist die denkbar schwerste Gruppe – und den Super-Kracher gibt es gleich zum Auftakt. Am Mittwoch, 12. September, empfangen die Rhein-Neckar Löwen zum Auftakt in der VELUX EHF Champions League 2018/19 den FC Barcelona.

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

Pokal international

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Auch in dieser Saison erwartet die SG Flensburg-Handewitt eine interessante Gruppenphase in der VELUX EHF Champions League: Mit Skjern Handbold kommt nicht nur der dänische Meister in die FLENS-ARENA, sondern mit Anders Eggert und Thomas Mogensen auch gleich zwei alte SG Weggefährten.

Foto: Uwe Serreck

Pokal international

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die European Handball Federation (EHF) hat am heutigen Dienstag die Setzliste für den EHF-Pokal in der Saison 2018/19 veröffentlicht. Erwartungs-gemäß starten die Füchse Berlin als Titelverteidiger mit den 15 anderen Topteams, darunter auch die drei weiteren deutschen Teams, in der 3. Runde.

Foto: Verein

Pokal international

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Jetzt nehmen auch die Planungen für den EHF-Cup Fahrt auf: Am Dienstag gab die Europäische Handball Föderation das Starterfeld für den europäischen Clubwettbewerb bekannt. Neben dem THW Kiel, der erstmals seit dem Titelgewinn 2004 wieder im EHF-Cup an den Start geht, und den weiteren deutschen Vertretern Füchse Berlin, SC Magdeburg und TSV Hannover-Burgdorf werden weitere prominente Mannschaften auf die Jagd nach dem europäischen Titel gehen.

Ergebnisdienst Pokal

Es finden keine Begegnungen statt.