Es geht los mit der Euro

Europameisterschaft
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Morgen geht es los, am Samstag steigt die Deutsche Mannschaft ins Turnier ein: Die EURO 2018 beginnt in Kroatien! Das DHB-Team ist als Titelverteidiger zwangsläufig Favorit - und während die Mannschaft im Flieger nach Zagreb sitzt, geben wir den Füchse-Fans einen Überblick, wo es in den nächsten zweieinhalb Wochen die wichtigsten Infos gibt.

Jeden Morgen um 9 Uhr werden wir den Fans einen Überblick über die wichtigsten Ereignisse des Vortags und das anstehende Programm geben.

Der Modus

Insgesamt 16 Teams haben sich für die EURO 2018 qualifiziert. Auch Deutschland musste als Titelverteidiger durch die Quali, schaffte das aber mühelos gegen Slowenien, Portugal und die Schweiz mit sechs Siegen aus sechs Spielen. Aufgeteilt auf vier Vorrundengruppen spielen die jeweils vier Teams zunächst jeder gegen jeden.

Aus Füchse-Sicht lohnt sich dabei besonders der Blick auf Gruppe A mit Gastgeber Kroatien (Gojun, Mandalinic, Kopljar), Schweden (Zachrisson), Island (Elison) und Serbien als viertem Team. In Gruppe B (Frankreich, Weißrussland, Norwegen, Österreich) ist kein Fuchs am Start. Dafür in Gruppe D mit Hans Lindberg bei den Dänen, der gegen Spanien, Tschechien und Ungarn antritt. Und dann natürlich Gruppe C mit Paul Drux, Steffen Fäth und Silvio Heinevetter beim deutschen Team, das auf Mazedonien, Montenegro und Slowenien trifft. Aus jeder Vorrundengruppe ziehen drei der vier Teams in die Hauptrunde ein.

Die jeweils drei Mannschaften aus den Gruppen A und B bilden eine Hauptrundengruppe, ebenso die Vorrundengruppen C und D. Dabei werden die Punkte gegen die beiden Teams mitgenommen, die mit in die Hauptrunde kommen. In der Hauptrunde wird dann gegen die drei Teams der Parallelgruppe gespielt. In dieser Sechsergruppe kann es dann nur ein Ziel geben: auf einen der ersten beiden Plätze zu kommen.

Am Final-Wochenende spielen dann erst die beiden Erstplatzierten der beiden Hauptrundengruppen über Kreuz das Halbfinale. Die Sieger stehen dann im Finale und spielen um den begehrten Europameistertitel. Ging das jetzt alles zu schnell, zu kompliziert oder zu abstrakt? Wir werden die Füchse-Fans täglich auf dem Laufenden halten und auch mal Rechenspiele anstellen, gerade vor den letzten Gruppenspielen.

DIE TERMINE

Los geht es morgen in den Vorrundengruppen A (Split) und B (Porec), dort sind die weiteren Spiele am Sonntag und Dienstag. Die Gruppen C (Zagreb) und D (Varazdin) spielen versetzt am Samstag, Montag und Mittwoch. Die Hauptrundengruppe I (Zagreb) mit den Teams aus A und B spielt dann am 18.1. (Donnerstag), 20.1. (Samstag), 22.1. Montag) und 24.1. (Mittwoch).
Die Hauptrundengruppe II (Varazdin) mit den Teams aus den Gruppen C und D spielt am 19.1. (Freitag), 21.1. (Sonntag), 23.1. (Dienstag) und 24.1.
(Mittwoch). Bis auf den letzten Hauptrunden-Spieltag, wenn alle Teams spielen, sind an allen anderen Terminen immer zwei Teams pro Gruppe spielfrei.

Am Donnerstag, 24.1. ist dann komplett spielfrei, bevor das große Final-Wochenende in Zagreb losgeht. Dort sind Freitags (25.1.) die beiden Halbfinale und das Spiel um Platz 5, am Sonntag (27.1.) geht es dann nach dem Spiel um Platz 3 um den Titel. Auch hier gilt: wir werden die Füchse-Fans das ganze Turnier immer über alle Termine auf dem Laufenden halten.

Infos rund um das deutsche Team und die anderen Teams mit Füchse-Spielern werden wir euch laufend auf der Homepage und bei Facebook geben. Jeden Tag um 9 Uhr gibt es auf der Homepage eine Zusammenfassung des Vortages und einen Ausblick auf den neuen Spieltag mit allen wichtigen Terminen.

TV-ÜBERTRAGUNGEN

Eine Zitterpartie rund um die TV-Übertragungen gibt es dieses Jahr nicht. Bei der EHF und der Europameisterschaft sind die TV-Rechte geklärt, alle deutschen Spiele werden von ARD und ZDF im Fernsehen und als Livestream auf den jeweiligen Homepages übertragen. Die ersten drei Termine stehen auch schon fest:

Samstag, 13.1.: Deutschland - Montenegro ab 17:00 Uhr auf ZDF (Spielbeginn 17:15 Uhr)
Montag, 15.1.: Slowenien - Deutschland ab 18:00 Uhr auf ARD (Spielbeginn 18:15 Uhr)
Mittwoch, 17.1.: Deutschland - Mazedonien ab 18:00 Uhr auf ARD (Spielbeginn 18:15 Uhr)

Die weiteren Übertragungen werden festgelegt, wenn die Spieltermine in der Hauptrunde feststehen.

Alle Spiele ohne deutsche Beteiligung gibt es auf Handball-Deutschland.tv  zu sehen. Dort gibt es auch alle Spiele, auch die deutschen Spiele, wenige Zeit nach Spielende als gesamtes Spiel zum nochmals anschauen. Die Spiele kann man sich bequem auf dem Rechner, Notebook, Tablet, Smartphone anschauen oder auch das Notebook mit dem Fernseher verbinden. Wer sich also die nächsten zwei Wochen Urlaub genommen hat, muss kein Spiel verpassen und kann sich gerade am großen Hauptrundenspieltag am 24.1. auch seine eigene Konferenzschaltung moderieren.

PUBLIC VIEWING

Wer die Spiele nicht allein zuhause anschauen will und nicht gerade zufällig in einer der Hallen in Zagreb sitzt, der kann sich auch mal nach Public Viewing umschauen. Da alle Spiele frei empfangbar sind und zumindest die deutschen Spieltermine dem Fußball weitgehend aus dem Weg gehen, wird vielleicht auch die eine oder andere Kneipe oder Sportsbar die Spiele übertragen. Ein Geheimtipp ist das Café Rizz in Berlin-Kreuzberg. Immer wenn in Kroatien gespielt wird, dann wird im Café Rizz Handball gezeigt, vorrangig die deutschen Spiele.

Außerdem organisiert der Fanclub Füchsepower zur EURO ein Tippspiel. Aber nicht vergessen, auch wenn das erste deutsche Spiel erst am Samstag ist, so geht die EURO schon morgen los. Die Bonusfragen und die ersten Tipps müssen bis morgen, Freitag, um 18 Uhr abgegeben werden.

Ergebnisdienst Pokal

21.01.2018 18:15
Europameisterschaft, 02.Spieltag
  
Deutschland - Dänemark 0 : 0
21.01.2018 20:30
Europameisterschaft, 02.Spieltag
  
Mazedonien - Spanien 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 21.01.2018 17:47:31
Legende: ungespielt laufend gespielt