VfL Eintracht Hagen im Pokalfieber

Pokal-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Trotz des überaus attraktiven Auftaktprogramms zum Saisonstart – die ersten beiden Heimspiele bestreiten die Zweitliga-Handballer des VfL Eintracht Hagen gegen die HBW Balingen-Weilstetten und den Bergischen HC, die beide jüngst aus der stärksten Liga der Welt in den Unterbau abstiegen und dort zu den heißesten Anwärtern auf die direkte Rückkehr in die 1. Bundesliga gelten – ist das Pokalturnier am kommenden Wochenende in der heimischen Enervie Arena das Highlight der Saison für die Grün-Gelben.

„Unsere Fans können an zwei Tagen drei Mal absoluten Spitzenhandball sehen, das ist schon ein echter Knaller“, unterstreicht etwa Geschäftsführer Jörg Brodowski, der, genau wie der gesamte Verein, der Veranstaltung schon spürbar entgegenfiebert. Los geht es am Samstag um 17 Uhr mit der Begegnung zwischen Drittligist Handball Sportverein Hamburg und dem Zweitliga-Nachbarn ASV Hamm-Westfalen, ehe sich die Gastgeber um 19.30 Uhr mit dem Erstliga-Spitzenteam des SC DHfK Leipzig um Nationalspieler Niclas Pieczkowski messen. Am Sonntag um 15 Uhr ermitteln die Sieger der beiden Partien dann an gleicher Stelle, wer in das Achtelfinale des DHB-Pokals einzieht.

Um dem sportlichen Wettkampf einen gebührenden Rahmen zu verleihen, fahren die Verantwortlichen zudem ein buntes Rahmenprogramm auf. So steht auf dem Vorplatz der Arena ein Kletterberg, dazu gibt es dort einen Bungee Run und Loopy Balls. „Wir haben bei unserem Auftritt im Rahmen des Aktionstages der Sparkasse Hagen-Herdecke im Vorjahr sehr gute Erfahrungen mit diesen Attraktionen gemacht, auf denen sich nicht nur Kinder, sondern auch viele Jugendliche und Erwachsene getummelt haben. Unser Kreisläufer Julian Renninger hatte beispielsweise viel Spaß auf einer Hüpfburg und hat im Loopy Ball auch viele seiner Teamkollegen umgehauen“, berichtet Marketingmanager Sebastian Mühleis, dessen ausdrücklicher Dank Angela Schäfer und Uwe Grabowski gilt: „Frau Schäfer hat den Kontakt zum Jugendring hergestellt, Herr Grabowski war unheimlich hilfsbereit bei der Planung und Umsetzung.“

Erstmals im Einsatz ist zudem der neue Gastronomie-Partner der Eintracht, Hummer Catering. „Wir freuen uns den Spitzensport in Hagen unterstützen und besonders dem VfL Eintracht Hagen als neuer Partner zur Seite stehen zu dürfen“, erklärt Hummer-Geschäftsführer Daniel Stuhldreier, ehe er hinzufügt, dass „die Fans bei jedem Heimspiel bestens von uns versorgt werden, so dass einem in allen Facetten gelungenen Sportvergnügen nichts mehr im Wege steht.“ Im Hinblick auf den neuen Partner ist Mühleis voll des Lobes: „Die Gespräche mit den Geschäftsführern Matthias Hummer und Daniel Stuhldreier verliefen sehr offen, dabei stets harmonisch und unkompliziert. Es ist nicht selbstverständlich, dass so kurzfristig eine für beide Seiten zufriedenstellende Lösung gefunden wird. Wir freuen uns sehr, Hummer-Catering in der Eintracht-Familie willkommen heißen zu können.“ Im Vorfeld und am Rande des Springefestes hatte der neue Hauptsponsor Udo Krollmann die beiden Parteien zusammengebracht.

Abschließend betont Detlef Spruth, welch große Herausforderung die Ausrichtung eines derartigen sportlichen Highlight mit sich bringt: „Solch ein Turnier zu veranstalten bedeutet einen immensen Aufwand organisatorischer Art. Nur für jemanden, der so etwas schon einmal hinter den Kulissen verfolgt hat, ist zu ermessen, was Ehrenamtliche wie Verantwortliche leisten müssen, um solch eine Veranstaltung zu organisieren und den Zuschauern einen angemessenen Rahmen zu präsentieren.“ Im Zusammenspiel mit dem gebotenen Spitzensport hofft der erste Vorsitzende des VfL daher, „dass das Hagener Sportpublikum diesen Aufwand auch honoriert – und den Mannschaften vor großer Kulisse ein entsprechender stimmungsvoller Rahmen geboten wird.“

 

 

Ergebnisdienst Pokal

23.11.2017 00:00
EHF Cup, QR3
  
Füchse Berlin - Futebol Clube do Porto 0 : 0
23.11.2017 19:00
EHF Champions League, 09.Spieltag
  
HC Prvo plinarsko drustvo Zagreb - FC Barcelona Lassa 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 22.11.2017 10:08:59
Legende: ungespielt laufend gespielt