Göppingen gewinnt Nervenspiel

Bild: Foto-Lächler

Pokal national
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

FRISCH AUF! ging in Nürnberg schnell mit 0:1 in Führung und blieb auch in der weiteren Anfangsphase am Drücker. Marcel Schiller und Kresimir Kozina besorgten die Treffer zum 1:3. In einer Unterzahl von FRISCH AUF! kamen die Gastgeber vom HC Erlangen auf 4:5 heran (7.).

Danach zog FRISCH AUF! aber wieder bis auf 4:7 davon. Zwei Treffer von Marcel Schiller (siehe Foto) besorgten das 5:9 (12.), Primoz Prost hielt gut und die Grün-Weißen hatten bei einem Tempogegenstoß sogar die Chance auf eine Fünf-Tore-Führung. Nach dem Auslassen dieser Chance kam Erlangen wieder auf 8:9 heran. Eine weitere Überzahlsituation für den HCE nutzte dieser, um in der 17. Spielminute zum 10:10 auszugleichen. Danach sorgten Treffer von Allan Damgaard, Marcel Schiller und Daniel Fontaine aber postwendend für eine 10:13-Gästeführung, denen dabei eine Überzahl zu Gute kam. Bis zur Pause kämpfte sich der HCE aber wieder auf 14:14 heran. Dreimal hatte sich FRISCH AUF! durch gutes Spiel einen Vorsprung erarbeitet und anschließend wieder durch eigene Fehler und Fehlwürfe hergegeben.

Das typische Nervenspiel zweier Mannschaften, die in der bisherigen Saison ihren eigenen Erwartungen hinterherhinken, setzte sich in der zweiten Halbzeit fort. Spürbare Unsicherheit sorgte weiterhin für eine hohe Fehlerrate auf beiden Seiten. Der HCE ging direkt mit 15:14 in Führung. FRISCH AUF! hielt aber dagegen und ging seinerseits mit drei Treffern in Folge mit 15:17 in Führung. Noch einmal konnte Erlangen zum 17:17 (37.) ausgleichen, aber dann gelang es FRISCH AUF!, die Oberhand über das Spiel zu gewinnen. Ab dem 17:18 durch Jens Schöngarth blieben die Grün-Weißen immer in Führung, wenn auch der HCE mit toller Moral immer wieder dagegen hielt und bis zum 21:22 (46.) auch stets den Anschluss herstellen konnte. Dann aber bauten Allan Damgaard und Zarko Sesum die Führung auf 21:24 aus. FRISCH AUF! hatte den Widerstand der Franken durch eine sehr engagierte Abwehrarbeit gebrochen. Nach dem 23:26-Treffer durch Kresimir Kozina parierte Daniel Rebmann bei zwei freien Würfen von Michael Haaß. Jens Schöngarth traf im Gegenzug zum 23:27. Bis zum 24:28-Siebenmetertreffer durch Marcel Schiller (55.) hielt die Vier-Tore-Führung. Der HCE versuchte es gegen Ende mit offener Deckung und schnellen Abschlüssen im Angriff. FRISCH AUF! konnte den wichtigen Sieg trotz einiger Fehlwürfe sicher über die Zeit bringen, auch weil Daniel Rebmann weitere Paraden beisteuerte. FRISCH AUF! steht mit diesem Auswärtssieg im Viertelfinale des DHB-Pokals.

FRISCH AUF!-Trainer Rolf Brack: "Ich bin im Hoch über den ersten Sieg. Nach den guten Spielen zuletzt konnten wir hier unser Spiel mit dem Weiterkommen belohnen. Matchwinner für mich war Daniel Rebmann mit seinen Paraden in der Crunchtime. Entscheidende Treffer sind aus Spielzüge entstanden, die wir in den letzten Wochen einstudiert haben. Für uns war jetzt natürlich auch wichtig, dass wir endlich einmal ein enges Spiel heim gebracht haben. Jetzt freuen wir uns auf das Heimspiel gegen Wetzlar am kommenden Donnerstag."

Christian Schöne (Sportlicher Leiter): "Wir haben heute ein Spiel zweier Mannschaften mit ähnlichen Voraussetzungen gesehen. Uns gelang der nächste Schritt, nachdem wir zuletzt schon aufsteigende Tendenz hatten. In der ersten Halbzeit haben wir es schon versäumt, uns für unser gutes Tempospiel zu belohnen. In der 2. Halbzeit haben wir sehr effektive Angriffe gespielt und uns auf eine gute Torwartleistung mit 9 Paraden stützen können.

HCE: Skof (1.-60), Haßferter (ne.); Enström, Theilinger 1, Sellin, Link J., Lux, Haaß 1, Gorpishin, Büdel 3, Bissel, Stranovsky 5/2, Link N. 6, Steinert 5, Thümmler 5, Schröder 1.

FRISCH AUF!: Prost (1.-30.), Rebmann (31.-60.); Kneule 2, Ritterbach 1, Damgaard 3, Bagersted 1, Sesum 3, Fontaine 2, Urban 1, Schiller 7/3, Pfahl, Rentschler 1, Schöngarth 4, Kozina 3.

Strafen: 3/5

Zuschauer: 1735.

Schiedsrichter: Schulze / Tönnies.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Pokal

23.11.2017 19:00
EHF Champions League, 09.Spieltag
  
HC Prvo plinarsko drustvo Zagreb - FC Barcelona Lassa 0 : 0
23.11.2017 19:30
EHF Cup, QR3
  
Füchse Berlin - Futebol Clube do Porto 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 23.11.2017 08:47:26
Legende: ungespielt laufend gespielt