Im Pokal gegen HSG Krefeld

Pokal-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der ASV Hamm-Westfalen wird nicht nur kurz vor dem ersten Pflichtspiel sein Eröffnungsspiel der Saison am 14. August gegen den TBV Lemgo bestreiten, auch im Pokal wenige Tage später hat der Zweitligist gute Chancen, auf den klassenhöhreren TBV zu treffen.

Hierfür muss die Mannschaft im "First Four"-Turnier der 1. Pokalrunde am 18. und 19. August in der rund eintausend Zuschauer fassenden Grogenkog-halle in Neustadt den HSG Krefeld ausschalten. Auf die leichte Schulter werden die Westfalen die Aufgabe gegen den Drittligisten sicher nicht nehmen.

"So früh in der Saison ist es für alle Beteiligten die erste echte Standortbestimmung. Aber unser Anspruch ist es natürlich, in das Finale dieses Miniturniers einzuziehen", stellte Trainer Kay Rothenpieler klar. Das andere Halbfinale bestreiten der ausrichtende Drittligist HSG Ostsee N/G und Lemgo. Mike Enke, der bei der HSG für das Sponsoring zuständig ist, stufte die Auslosung zwar als "unglücklich" ein, dennoch wolle man eine Woche vor dem Punktspielstart "ein Handball-Event" beim Aufsteiger organisieren.

Der Modus der Pokalauslosung sieht in der 1. Runde 64 Teams vor, die in 16 Turnieren (Final Four-Modus) an 16 unterschiedlichen Standorten an den Start gehen. Das Erstzugriffsrecht für die Ausrichtung der Final Four-Turniere liegt bei den jeweils teilnehmenden klassentiefsten Vereinen. Falls die Ausrichtung abgelehnt wird, kann die Veranstaltung „weitergereicht“ werden. Die Gewinner der Final Four-Turniere qualifizieren sich für das Achtelfinale.

Ergebnisdienst Pokal

18.12.2018 18:00
DHB-Pokal, Viertelfinale
  
Füchse Berlin - Rhein-Neckar Löwen I 0 : 0
18.12.2018 19:00
DHB-Pokal, Viertelfinale
  
TSV Hannover-Burgdorf - HC Erlangen 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 17.12.2018 08:12:05
Legende: ungespielt laufend gespielt