Erlangen gewinnt Finalspiel

Foto: Lächler

Pokal national
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der HC Erlangen gewann sein Finalspiel gegen die SG BBM Bietigheim deutlich mit 34:20 (22:11). Dank einem konsequent gespieltem Umschaltspiels und einer starken Abwehrleistung zieht der HC Erlangen somit ins Achtelfinale des DHB Pokals ein.

So wie im Spiel gegen Groß Bieberau/Modau startet der HC Erlangen wieder hellwach in die Partie. Aus einer kompakten 6:0 Abwehr heraus knüpften die Franken an ihr Tempospiel an und führten nach 12 Minuten bereits mit 9:4. Die Mannschaft um Kapitän Michael Haaß lies in der Abwehr kaum Zuspiele an den Kreis zu und konterte in der 15. Minute durch Bissel zum Spielstand von 12:4. Fand ein Bietigheimer doch einmal die Lücke, verhinderte HC Keeper Katsigiannis oftmals den Torerfolg des Aufsteigers. Für die konzentrierte Spielweise belohnte der Torschütze Nikolai Link seine Mannschaft in der 25. Minute mit seinem Treffer zur 10 Tore Führung.

Nach dem Seitenwechsel machten die Franken dort weiter, wo sie im ersten Durchgang aufhörten. Sehenswerte Treffer aus dem Rückraum gepaart mit gut heraus gespielten Toren von den Außenpositionen brachten den HC in der 40. Spielminute mit 26:12 in Führung. In der Abwehr hielt der HC weiter dagegen und brachte seinen Gegner phasenweise zur Verzweiflung. Der Bietigheimer Neuzugang Patrick Weber versuchte zwar weiterhin aus dem Rückraum zum Torerfolg zu kommen doch Torhüter Gorazd Skof verhinderte dieses Vorhaben immer wieder. Im Angriff nutzte HC Trainer Aðalsteinn Eyjólfsson die hohe Führung um verschiedene Angriffsformationen zu testen. Die Blockwechsel taten der Erlanger Spielfreude jedoch keinen Abbruch, im Gegenteil. Zehn Minuten vor Spielende erzielte Nico Büdel aus dem Rückraum den Treffer zum 30:16. Spätestens zu diesem Zeitpunkt zweifelte keiner der mitgereisten HC Fans mehr am Sieg ihrer Mannschaft. Den schönsten Treffer des Spiels erzielte Christopher Bissel nach Kempa Zuspiel von Johannes Sellin. Am Ende belohnte sich der HC Erlangen für seine konzentrierte Spielweise und Gewann deutlich mit 34:20.

Bester Werfer auf Seiten der Erlanger war Neuzugang Petter Overby mit sechs Treffern. Patrick Weber traf für Bietigheim insgesamt vier Mal.

„Wir haben heute sehr konsequent an unserem Tempospiel festgehalten und waren sehr häufig über unsere Tempogegenstöße erfolgreich. Wir freuen uns natürlich sehr, dass wir so souverän in die nächste Pokalrunde eingezogen sind“, sagt HC Trainer Aðalsteinn Eyjólfsson nach dem Spiel.

Für den HC Erlangen geht es am kommenden Mittwoch mit einem echten Handball-Highlight weiter. Um 20 Uhr trifft der HC in der Karl-Heinz-Hiersemann-Halle auf den Champions League Sieger von 2016, KS Vive Kielce. Im Vorfeld des Freundschaftsspiels tritt die A-Jugend des HC Erlangen gegen die 1. Männermannschaft aus Auerbach an (Anwurf ist um 17:50 Uhr). Die langjährigen Sponsoren des HC Erlangen KDE Logistik, Stadt- und Kreissparkasse Erlangen Höchstadt Herzogenaurach, Sontowski & Partner Group und die MAUSS UNTERNEHMENSGRUPPE haben dieses Handball-Spektakel ermöglicht. Tickets für das Spiel können unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder an der Abendkasse erworben werden.

 

HC Erlangen:
Tor Katsigiannis (1. -30.), Skof (31. – 60.)Theilinger, Sellin (2), Overby (6), Haaß (3), Kellner, Büdel (2), Bissel (5), Mappes, Murawski (2), Schäffer (3), Link (3), von Gruchalla (3), Steinert (5/4), Thümmler

SG BBM Bietigheim:
Tor: Müller (1. – 30.), Ebner (31. – 60.)
Haller, Vlahovic (2), Krautt, Klatte,Erifopoulos (1),Schäfer (3), Schmidt (2), Oehler (2), Link (3), Doll, Weber (4), Fischer (3)

Es fehlen Dir die Rechte Nachrichten zu senden.

Ergebnisdienst Pokal

18.11.2018 13:30
EHF Champions League, 08.Spieltag
  
Bjerringbro-Silkeborg - TATRAN Presov 29 : 30
18.11.2018 15:00
EHF Cup, Spiele Quali-Runde 3
  
THW Kiel - Drammen HK 34 : 23
  
SC Magdeburg - FC Porto 26 : 23
18.11.2018 17:00
EHF Champions League, 08.Spieltag
  
MOL Pick Szeged - Skjern Handbold 33 : 33
  
RK Celje Pivovarna Lasko - HC Prvo plinarsko drustvo Zagreb 30 : 21
  
HBC Nantes - HC Motor Zaporozhye 23 : 27
18.11.2018 18:10
EHF Champions League, 08.Spieltag
  
Elverum Handball - Dinamo Bucuresti 29 : 28
Letzte Aktualisierung: 18.11.2018 23:37:25
Legende: ungespielt laufend gespielt