HVN-Pokal eine große Belastung

(Foto: AWesA)

Pokal national
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

In den letzten Wochen wurde auch bei den Handballern fleißig während der Hitzewelle trainiert und geschwitzt – am Wochenende starten nun die ersten Pflichtspiele. Traditionell macht der HVN-Pokal den Anfang, ehe es in den Ligabetrieb geht.

Während die TSG Emmerthal den TVE Sehnde, die Sportfreunden Söhre und TV 01 Bohmte als Gastgeber empfängt, sind der VfL Hameln und ho-handball in fremden Hallen unterwegs. Wir geben einen Überblick.

Das sagen die Verantwortlichen

Sven Hylmar (Trainer VfL Hameln)
„Mit der Vorbereitung bin ich hochzufrieden. Die Jungs haben sich voll verausgabt. Die Niederlage gegen TSV Burgdorf II hat uns zuletzt etwas zurückgeworfen, kam aber zum richtigen Zeitpunkt. Dafür haben wir beispielsweise Drittliga-Aufsteiger Großenheidorn geschlagen. Wir sind auf einem sehr guten Weg. Im HVN-Pokal lassen wir den jungen Spielern den Vortritt und wollen, dass sie Spielpraxis sammeln. Der klare Gruppenfavorit ist aus meiner Sicht Oberliga-Aufsteiger TuS Vinnhorst, der sich im Sommer hochkarätig verstärkt hat.“

Hendrik Lity (Sprecher TSG Emmerthal)
„Das ist der letzte echte Test vor dem Saisonstart. Wir wissen natürlich nicht, mit welchen Spielern die anderen Mannschaften anreisen. Wir konnten in den letzten zwei Wochen leider keine Testspiele absolvieren, da unsere Gegner abgesagt haben und sich kurzfristig keine Alternativen aufgetan haben. Favorit ist aus meiner Sicht ganz klar Oberligist Söhre. Wir wollen uns ordentlich vor dem heimischen Publikum verkaufen.“

Frank-Michael Wahl (s. Foto/Trainer ho-handball)
„Für alle Teams ist der HVN-Pokal eine große Belastung. Aber da müssen ja alle Teams durch. Ich drücke allen nur die Daumen, dass sich so kurz vor dem Saisonstart kein Spieler mehr verletzt. Die Punktspiele haben absolut Priorität. Wir werden in allen Spielen den Ernstfall noch einmal testen und allen Spielern ausreichend Spielzeiten geben. Wir wollen die Dinge, die wir uns in der Vorbereitung angeeignet haben, weiter verfestigen. Die Ergebnisse am Wochenende spielen keine große Rolle. Wir gucken nur auf uns und wollen einfach unser Spiel durchziehen. Personell haben wir derzeit keine Probleme.“

Die Gruppen im Überblick

Sonntag, ab 11 Uhr
TSV Friesen Hänigsen (Landesliga)
TuS Vinnhorst (Oberliga)
VfL Hameln (Oberliga)
TSV Anderten II (Landesliga)

Sonntag, ab 12 Uhr
ho-handball (Landesliga)
HSG Schaumburg-Nord (Oberliga)
TV 1887 Stadtoldendorf (Verbandsliga)
HSG Grönegau-Melle (Landesliga)

Sonntag, ab 13 Uhr
TVE Sehnde (Landesliga)
Sportfreunde Söhre (Oberliga)
TSG Emmerthal (Verbandsliga)
TV 01 Bohmte (Landesliga)

Es fehlen Dir die Rechte Nachrichten zu senden.

Ergebnisdienst Pokal

15.11.2018 20:00
EHF Champions League, 08.Spieltag
  
Wacker Thun - Orlen Wisla Plock 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 15.11.2018 15:43:49
Legende: ungespielt laufend gespielt