Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

Die FRISCH AUF!-Mannschaft ist am Pfingstmontag etwas enttäuscht, aber wohlbehalten wieder nach Göppingen zurückgekehrt. Im Halbfinale war die Mannschaft von Trainer Rolf Brack den Füchsen Berlin ein ebenbürtiger Gegner und das Spiel war dank einer tollen kämpferischen Leistung des dezimierten Kaders bis in die Schlussminuten offen.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Lächler

Im Hexenkessel von Magdeburg haben sich die Füchse Berlin dank einer glänzenden Vorstellung beim Final Four den Sieg im EHF-Cup gesichert. Der Dritte der Handball-Bundesliga setzte sich im Endspiel gegen St. Raphael aus Frankreich mit 28:25 (14:13) durch und feierte nach 2015 den zweiten Triumph im "kleinen" Europacup. Dritter wurde der SC Magdeburg vor dem entthronten Titelverteidiger Frisch Auf Göppingen.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Lächler

Mit zwei Titeln sind die Füchse Berlin aus Magdeburg zurückgekehrt. Am Samstag gewann die A-Jugend die Deutsche Meisterschaft und am Sonntag die erste Mannschaft den EHF-Cup. Gemeinsam mit ihren Fans feiern die Füchse die beiden Titel morgen, Dienstag ab 16 Uhr vor dem Rathaus Reinickendorf.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

FRISCH AUF! erwischte einen schlechten Start in das Spiel um Platz 3 bei den Ottostadt Magdeburg EHF Cup Finals. Schnell lag das Team um Kapitän Zarko Sesum 5:2 hinten, weil die Abwehr überhaupt keinen Zugriff auf den SCM-Angriff bekam und auch Torwart Daniel Rebmann, der heute von Beginn an im Tor stand, keine Hand an die Bälle bekam.

Weitere Beiträge ...

Ergebnisdienst Pokal

Es finden keine Begegnungen statt.