SCM muss gegen Constanta ran

Pokal international
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Trotz technischer Probleme bei der Auslosung der 3.Runde des EHF-Cup gab es für unseren SCM ein machbares Los. Die Grün-Roten müssen gegen Constanta (Rumänien) ran.


Als Spieltermine sind der 18./19. und 25./26.November 2017 vorgesehen. Das Hinspiel findet in Magdeburg statt, das Rückspiel in Constanta am Schwarzen Meer. SCM-Torjäger Robert Weber erfuhr beim Mittagessen in Bad Nauheim auf der Tour zum Pokalspiel morgen in Saarlouis von dem Los: "Wir sind es ja schon gewohnt, im EHF-Cup in den Osten zu fliegen. Mit dem SCM haben wir bereits gegen Bacau und Bukarest gespielt, ich mit Österreich mal gegen Rumänien. Aber ich muss gestehen, von der Constanta-Mannschaft habe ich gar keine Ahnung. Ich denke aber, dass unser Einzug in die Gruppenphase machbar ist."
Die 16 Sieger sind dann für die EHF-Cup-Gruppenphase qualifiziert, die am 10./11.Februar 2018 beginnt. Gelost werden die vier Gruppen am 30.November 2017.

Vor einer Woche hat sich der HC Dobrogea Sud Constanta von seinem Coach getrennt. Der frühere HSV-Coach und SCM Champions League Sieger 2002 Christian "Kiki" Gaudin musste seinen Platz "nach einer Reihe weniger günstiger Ergebnisse" räumen.
Der ambitionierte HC Dobregea Sud belegt in der heimischen Liga nach lediglich zwei Siegen aus den ersten zehn Partien nur den zehnten Rang.

"Wir hatten eine gute Beziehung mit Christian Gaudin gleich von Beginn. Nach dem Spiel mit Focsani haben wir gesprochen und im gegenseitigen Einvernehmen entschieden den Vertrag freundschaftlich aufzulösen", wird Präsident Ionut Stanescu von Prosport zitiert. "Wir haben noch keinen anderen Trainer gefunden, daher haben wir die Option die beste Möglichkeit zu finden. Marko Isakovic wird das Team vorbereiten bis wir einen neuen Cheftrainer gefunden haben."

Gaudin hat als Spieler für Dijon, Nimes, Creteil, Istres und St. Raphael, in Deutschland dann für den VfL Hameln und den SC Magdeburg gespielt. Mit dem SCM gewann er unter anderem den EHF-Pokal, die Deutsche Meisterschaft (beides 2001) und die Champions League (2002). Mit der Nationalmannschaft wurde er zweimal Weltmeister (1995, 2001). Nach seiner aktiven Laufbahn wurde er zunächst Chefcoach von St. Raphael, später übernahm er dann das rumänische Männernationalteam und den HSV Hamburg. Zuletzt trainierte er den französischen Erstliga-Absteiger SC Selestat.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Pokal

23.11.2017 19:00
EHF Champions League, 09.Spieltag
  
HC Prvo plinarsko drustvo Zagreb - FC Barcelona Lassa 0 : 0
23.11.2017 19:30
EHF Cup, QR3
  
Füchse Berlin - Futebol Clube do Porto 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 23.11.2017 08:44:12
Legende: ungespielt laufend gespielt