Quer durch Europa für das Ziel Magdeburg

www.eurohandball.com

Pokal international
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Letzte Woche begann die Gruppenphase im EHF-Pokal, bereits am Donnerstag steht für die Füchse das zweite Spiel an. Noch sind 16 Teams im Rennen für die begehrten Tickets zu den „Men’s EHF Cup FINALS 2018“. In vier Gruppen mit vier Teams wird bis Anfang April selektiert, wer Ende April im Viertelfinale spielt.

Danach stehen dann die vier Teams fest, die am Pfingstwochenende um die zweithöchste Trophäe im europäischen Vereins-Handball spielen. Für die Füchse geht es einmal quer durch Europa, mit dem Ziel am Ende in Magdeburg anzukommen.

63 Mannschaften sind dieses Jahr im EHF-Pokal angetreten, davon 30 Teams in der ersten Runde. In der zweiten Runde kamen nochmals 17 Teams zu den 15 Siegern und ermittelten ihrerseits 16 Teilnehmer für die dritte Runde. Im November kamen dann die 16 bestgesetzten Clubs, darunter die Füchse, dazu und spielten die Teilnahme an der Gruppenphase aus.

Ging es für die Füchse im November noch nach Porto an die Atlantikküste, so stehen jetzt Reisen nach Schweden, Spanien und Frankreich auf dem Programm. Los geht es diese Woche zu Lugi HF in die schwedische Kleinstadt Lund nördlich von Malmö. Ende Februar ist Helvetia Anaitasuna der Gastgeber in der spanischen Stierkampfstadt Pamplona. Das dritte Ziel wird dann St. Raphaël an der Côte d'Azur sein, die Franzosen waren letzte Woche Gäste der Füchse.

Für den sicheren Einzug ins Viertelfinale müssen die Füchse Gruppensieger werden, aber auch der zweite Platz reicht mit hoher Wahrscheinlichkeit. Hintergrund ist, dass der diesjährige Gastgeber SC Magdeburg das Viertelfinale überspringt, wenn er mindestens unter den drei besten Gruppenzweiter landet. Das muss auch den Füchsen gelingen um im Viertelfinale dabei zu sein. Dann wird neu gelost und die Füchse können nicht auf eine der beiden anderen deutschen Mannschaften treffen.

Und wenn alles klappt, dann erreichen die Füchse auch diese Saison die „EHF Cup FINALS“, die dieses Jahr am Pfingstwochenende beim SC Magdeburg stattfinden. Die wichtigste Auswärtsfahrt im EHF-Pokal wäre am Ende dann auch die kürzeste. Also einmal quer durch Europa um am Ende in Magdeburg anzukommen.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Pokal

21.04.2018 18:30
EHF Champions League, Viertelfinale Hinspiele
  
KS Vive Tauron Kielce - Paris Sain-German Handball 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 21.04.2018 02:02:46
Legende: ungespielt laufend gespielt