Deutlicher Sieg in Finnland

Pokal international
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

 

Das heutige Europapokalspiel in Finnland fand im südfinnischen Siuntio statt, weil Cocks in der eigenen Heimat Riihimäki nur eine Halle mit einer Spielfeldlänge von 38 m zur Verfügung steht. Trotz einer Entfernung von knapp 100 km zum Heimatort war die Halle in Siuntio gut gefüllt.

FRISCH AUF! begann mit der Startformation Schiller-Heymann-Sesum-Schöngarth-Ritterbach-Kozina und mit Daniel Rebmann im Tor, verbunden mit der Aufgabe, auch in dieser Aufstellung für einen guten Start in das Spiel zu sorgen. Dies gelang im Angriff sehr gut, weil die Halbspieler sofort trafen. Eine anfängliche Führung bis zum 3:5 entglitt danach aber schnell, weil die Abwehr nicht wie gewohnt stand. Ab dem 6:6-Ausgleich (10.) begann Trainer Rolf Brack, Umstellungen vorzunehmen und durchzuwechseln. FRISCH AUF! ging immer wieder in Führung, aber Cocks konnte bis zum 8:8 ausgleichen. Die 8:11-Führung durch Daniel Fontaine (20.) hielt erneut nicht lange, auch weil eine eigene Überzahlsituation danach ungenutzt blieb. Die Finnen verkürzten wieder auf 10:11 (24.). In der Schlussphase der ersten Halbzeit behauptete FRISCH AUF! die knappe Führung und ein letzter Tempogegenstoß brachte mit der Halbzeitsirene den Pausenstand von 12:14 durch Allan Damgaard.

In die zweite Halbzeit ging es mit einer tollen Parade des inzwischen eingesetzten Primoz Prost. Sebastian Heymann, Jochen Nägele und Marcel Schiller schraubten danach die Gästeführung auf 12:17. Die Heimmannschaft kämpfte jetzt verbissen um ihre Chance und konnte noch einmal auf 17:19 (37.) verkürzen. FRISCH AUF! zog aber einmal mehr in der Abwehr an und zog in einem Lauf auf 17:24 davon. Zarko Sesum hatte dabei mit zwei überlegten Treffern eine Überzahlsituation perfekt ausgenutzt. Die Finnen mussten jetzt immer mehr dem kräfteraubenden Anrennen gegen die stabile Deckung der Schwaben Tribut zollen. Eine weitere Überzahl nutzten Kresimir Kozina und Jochen Nägele, der in Offensive und Defensive immer sicherer wird und in der 52. Spielminute zum 18:26 ins leere Tor einwarf. Jens Schöngarth markierte kurz darauf die ersten 10-Tore-Führung (18:28; 54.). Nach dem Schlusspfiff bejubelten die FRISCH AUF!-Mannschaft und ihre 25 mitgereisten Fans einen verdienten 20:31-Auswärtssieg. Alle Spieler kamen zu etwa gleichen Spielanteilen, wobei es dank des konzentrierten Auftritts sehr gut gelang, die zuletzt hochbelasteten Spieler etwas zu schonen.

Cocks Riihimäki - FRISCH AUF! 20:31 (12:14)

Cocks: Shitsko 1 (1.-60.), Alander (bei einem 7m); Zaitsau, Bachko 3, Udd 1, Patsykailik 2, Tamminen 3, Lukyanchuk, Zupanjac, Syrjälä, Sjöman, Rönnberg 6/3, Nenita 2, Kovalenko, Basaric, Tsitou 2.

FRISCH AUF!: Rebmann (1.-30.), Prost (31.-60.); Kneule 1, Ritterbach 1, Damgaard 2, Heymann 4, Bagersted, Sesum 3, Fontaine 1, Schiller 6/3, Nägele 3, Schöngarth 7, Kozina 3.

Strafen: 4/2.

Zuschauer: ca. 500.

Schiedsrichter: Pandzic / Satordzija (Bosnien-Herzegowina).

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Pokal

Es finden keine Begegnungen statt.