Frisch auf gewinnt in Frankreich

Foto: Uwe Serreck

Pokal international
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

FRISCH AUF! begann in Chambery äußerst konzentriert. Sofort ging das Team von Trainer Rolf Brack durch Treffer von Zarko Sesum und Jens Schöngarth in Führung. Zwei frühe Paraden von Daniel Rebmann ermöglichten einen Führungsausbau auf 2:5 durch zwei Treffer des gekonnt Regie führenden Tim Kneule.

Erst nach dem 2:6-Zwischenstand (8.) kamen die Hausherren wieder besser in Tritt und trafen zum 3:6. FRISCH AUF! selbst spielte eine sehr bewegliche 6:0-Abwehr, mit der Chambery arge Probleme hatte. Dagegen kam FRISCH AUF! mit der offensiven Abwehr der Franzosen sehr gut zurecht. Bis zum 6:9 (13.) blieb es bei einer Drei-Tore-Führung, aber dann warfen Marcel Schiller und Zarko Sesum eine 6:11-Führung heraus. Die erste Sechs-Tore-Führung markierte Daniel Fontaine zum 8:14 (21.). Im Gegenangriff parierte der gut disponierte Daniel Rebmann und schickte Joscha Ritterbach mit einer Harpune auf die Reise, die dieser mit dem Treffer zum 8:15 erfolgreich abschloss. FRISCH AUF! spielte vorne und hinten auch weiterhin zu beeindruckend für die Hausherren. Marcel Schiller erwies sich ein Mal mehr bei drei Strafwürfen als sicherer Siebenmeterschütze und Daniel Fontaine stellte schließlich mit seinem Treffer zum 11:19 den Halbzeitstand her.

Chambery Savoie kam besser aus der Pause und spielte jetzt quirlig und schnell. Vier Treffer in Folge ließen sie prompt auf 15:19 aufholen (36.), bevor FRISCH AUF! den ersten Treffer durch Marcel Schiller per Siebenmeter setzen konnte. FRISCH AUF! tat sich im Aufbauspiel schwer und kam nur noch zu Siebenmetern nach Kreisanspielen. Zwei davon blieben aber in dieser Phase ungenutzt und eine Überzahl-Situation führte auch nicht zum Erfolg. FRISCH AUF! war von der Rolle und Chambery holte bis auf 17:21 (43.) auf. Erst Kresimir Kozina erzielte in der 44. Spielminute das erste Feldtor der Grün-Weißen, bezeichnenderweise im Nachwurf. Ab dem 19:23-Zwischenstand setzte Rolf Brack auf die 7:6-Taktik, die zwar zunächst zum 19:24-Treffer durch Zarko Sesum führte (48.), danach aber aufgrund von Ballverlusten in der Offensive auch für zwei Gegentreffern in das leere Göppinger Gehäuse sorgte, so dass Chambery in 54. Minute auf 24:27 herankam. Der engste Spielstand der zweite Hälfte war vier Minuten vor Schluss erreicht, als Chambery zum 26:28 verkürzte. FRISCH AUF! spielte die Endphase allerdings dann wieder cleverer und kam zu eigenen Treffern, wiederholt durch Jacob Bagersted, die am Ende einen wichtigen 27:30-Auswärtssieg einbrachten.

FRISCH AUF! hatte eine phantastische erste Halbzeit gespielt, dann aber angesichts der Leistungssteigerung von Chambery etwas den Faden verloren. Immerhin hat die hohe Führung zur Halbzeit am Ende dank einer guten Schlussphase zum verdienten Auswärtssieg geführt. Für das Rückspiel in einer Woche (Sonntag, 29.04., 17.30 Uhr, EWS Arena Göppingen) ist damit ein Vorteil herausgespielt, eine Vorentscheidung aber ist noch nicht gefallen.

"FRISCH AUF!-Trainer Rolf Brack: "In der ersten Halbzeit haben wir annähernd optimal gespielt. Aber das konnte kaum so weitergehen. In der zweiten Halbzeit haben wir dann zu viele Fehlwürfe gemacht. Tim Kneule hat uns ganz wichtige Beiträge geleistet, um die Führung zu erarbeiten. In der zweiten Halbzeit haben wir hier aber das Risiko eines erneuten Aufbrechens seiner Verletzung vermieden und ab der 40. Spielminute auf ihn verzichtet. Im Rückspiel setzen wir auf unsere Fans, aber wir haben uns bisher nicht mehr als eine gute Ausgangslage erarbeitet, das Weiterkommen müssen wir uns erst noch am kommenden Sonntag erarbeiten."

EHF Cup Viertelfinale Hinspiel     Chambery - FRISCH AUF! 27:30 (11:19)

Chambery: Meyer (1.-17., 31.-60.), Genty (17.-30.); Traore 1, Tritta 5, Damiani, Ackah, Gille, Obranovic, Briffe 1, Brouzet, Marescot 3, Paturel 3, Minel 6, Malfondet 2, Melic 6, Mindegia.

FRISCH AUF!: Rebmann (1.-45., 54.-60.), Prost (45.-54.); Kneule 3, Ritterbach 1, Bagersted 2, Sesum 5, Fontaine 6, Schiller 6/5, Pfahl, Rentschler, Halen 1, Nägele, Schöngarth 4, Kozina 2.

Strafen: 4/2

Zuschauer: 2647

Schiedsrichter: Santos / Fonseca (Portugal)

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Pokal

18.08.2018 00:00
DHB-Pokal, 1. Runde
  
TV Emsdetten - TUS N.-Lübbecke 0 : 0
  
HC Erlangen - MSG Groß-Bieberau/Modau 0 : 0
  
TuS Ferndorf - SG Schalksmühle-Halver 0 : 0
  
VfL Potsdam - Wilhelmshavener HV 0 : 0
  
SV Salamander Kornwestheim - HSC 2000 Coburg 0 : 0
  
Longericher SC Köln - ThSV Eisenach 0 : 0
  
TVB 1898 Stuttgart - DJK Rimpar Wölfe 0 : 0
  
Mecklenburger Stiere Schwerin - TSV Altenholz 0 : 0
  
TV 05/07 Hüttenberg - HC Elbflorenz Dresden 0 : 0
  
EHV Aue - HSG Rodgau Nieder-Roden 0 : 0
  
Oranienburger HC - Füchse Berlin 0 : 0
  
HSG Krefeld - ASV Hamm-Westfalen 0 : 0
  
HSV Hamburg - TSV GWD Minden 0 : 0
  
FA Göppingen - HSG Konstanz 0 : 0
  
Leichlinger TV - SC DHfK Leipzig 0 : 0
  
Die Eulen Ludwigshafen - VfL Pfullingen 0 : 0
  
TSV Hannover-Burgdorf - VfL Eintracht Hagen 0 : 0
  
Rhein-Neckar Löwen - TuS Fürstenfeldbruck 0 : 0
  
TV Großwallstadt - HSG Wetzlar 0 : 0
  
Handball Hannover-Burgwedel - Eintracht Hildesheim 0 : 0
  
TSV Bayer Dormagen - Northeimer HC 0 : 0
  
HSG Ostsee N/G - TBV Lemgo 0 : 0
  
SG BBM Bietigheim - HSG Hanau 0 : 0
  
HSG Nordhorn-Lingen - SG Flensburg-Handewitt 0 : 0
  
TSG Haßloch - HBW Balingen/Weilst. 0 : 0
  
Dessau-Roßlauer HV - TuS Spenge 0 : 0
  
HG Saarlouis - Bergischer HC 0 : 0
  
HC Rhein Vikings - MT Melsungen 0 : 0
  
VfL Gummersbach - SG Leutershausen 0 : 0
  
TSB Heilbronn/Horkheim - HG Oftersheim/Schwetzingen 0 : 0
  
SC Magdeburg - VfL Lübeck-Schwartau 0 : 0
  
THW Kiel - TuSEM Essen 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 16.08.2018 04:07:46
Legende: ungespielt laufend gespielt