Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Ein Erfolg wäre durchaus drin gewesen, am Ende setzte es eine ärgerliche wie unnötige Niederlage. Vor eigenem Publikum – 1200 Zuschauer waren in die Alte Waage gekommen – unterlagen unsere Drittliga-Handballer mit 23:24 gegen Handball Hannover-Burgwedel, direkter Konkurrent im Kampf um den Klassenerhalt.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Der HH Burgwedel bleibt im Handballjahr 2019 ungeschlagen. Die Handballdinos siegen auch in der Löwenstadt beim MTV Braunschweig mit
24:23 (11:13). Ein intensives Spiel drehen sie kurz vor dem Ende und feiern den dritten Sieg in Folge.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Stefan Luksch

Die 2. Mannschaft ist am Samstag beim DHK Flensborg zu Gast. Um 17:00 Uhr beginnt die Jagd der Jungfüchse. Die Gastgeber sind das aktuelle Schlusslicht der Liga, doch Füchse-Trainer Anel Mahmutefendic warnt davor zu locker zu werden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(Foto: Uwe Serreck)

Am Ende war es wie immer. Trotz einer vor allem defensiv über 60 Minuten starken Leistung über 60 Minuten verlor der HSV Hannover in der dritten Liga Nord einmal mehr mit 21:24 (11:10) bei Angstgegner Oranienburger HC. „Wir haben ein gutes Spiel gemacht, uns aber nicht belohnt“, ärgerte sich Trainer Stephan Lux.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Stefan Luksch

Zum Drittligaspiel der Staffel Nord erwarten die Jungrecken am Samstag den VfL Potsdam. Das Duell des Fünften gegen den Sechsten wird um 15 Uhr in der Gudrun-Pausewang-Halle angepfiffen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(Foto: TSV Burgdorf/Volker Klein)

„Wir hatten doch nichts zu verlieren, konnten ohne Druck aufspielen“, freute sich Kapitän Johannes Marx (s. Foto) nach dem doch etwas überraschenden Heimerfolg gegen den VfL Potsdam. Erneut war die von Heidmar Felixson trainierte TSV Burgdorf II zum Improvisieren gezwungen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Uwe Serreck

Der HSV Hannover muss heute (18.30 Uhr) in der dritten Liga Nord beim Oranienburger HC ran. Beim Blick auf die jüngsten Ergebnisse könnte man von einem Angstgegner sprechen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am 20. Spieltag der 3. Liga Nord kommt es zum Duell zwischen dem MTV Braunschweig und dem HH Burgwedel. Beide Mannschaften sind punktgleich, der Tabellenvierzehnte aus der Löwenstadt empfängt den Tabellendreizehnten aus dem Norden Hannovers.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Mit einem 26:33-Auswärtserfolg bei der Reserve des SC Magdeburg haben sich die Mecklenburger Stiere aus einer dreiwöchigen Spielpause zurückgemeldet. Der Matchplan von Stiere-Stiere-Coach Mannhard „Mücke“ Bech wurde gut umgesetzt. Insbesondere im Angriff zahlte sich aus, was in der zurückliegenden Woche immer wieder auf dem Trainingsplan stand.

Weitere Beiträge ...

Ergebnisdienst 3.Liga

22.03.2019 20:00
3.Liga West, 25.Spieltag
  
HSG Bergische Panther - SG Langenfeld 0 : 0
3.Liga Ost, 25.Spieltag
  
HSG Rodgau Nieder-Roden - MSG Groß-Bieberau/Modau 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 20.03.2019 13:00:32
Legende: ungespielt laufend gespielt