YoungsterS lassen Auswärtspunkte in Flensburg

3.Liga Nord
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Das Spiel am Sonntag, dem 07.04.2019 ging für unsere SCM YoungsterS nicht wie gewünscht aus. Mit 31:28 mussten sich die Magdeburger Jungs beim derzeitigen Vorletzten der Tabelle, der SG Flensburg-Handewitt II geschlagen geben.

Den besseren Start erwischten in dieser Partie unsere YoungsterS. So konnten Treffer von Max Neuhaus und Richard Lößner unsere YoungsterS bis zur 3. Minute auf 0:1 erhöhen. Erst nach drei gespielten Minuten, war es Flensburgs Niels Versteijnen, der nach Abpfiff zweitbeste Torschütze der Heimmannschaft, der zum 1:3 verkürzen konnte. Doch unsere YoungsterS dominierten die Anfangsphase weiter. Yannick Danneberg erhöhte nur wenige Sekundennach dem ersten Treffer der Flensburger auf 1:4. Doch als Yannick Danneberg in der 6. Minute eine Zeitstrafe bekam, waren die Gastgeber plötzlich da. Nur knapp 2 Minuten später konnten sie erstmals ausgleichen (5:5). Max Neuhaus verwandelte darauf einen Strafwurf, doch das Drittligateam der SG Flensburg-Handewitt zog sofort wieder nach. In der 11. Minute brachte Luka Baumgart die SCM-Jungs mit 6:7 in Führung. Danach folgte zwei Minuten kein Tor, eh es wieder die Gastgeber von der Förde waren, die ausgleichen konnten. Leon Kirschberger brachte sein Team in der 14. Minute erstmals in Führung. Nun mussten unsere Magdeburger Jungs nachziehen. Justin Kurch konnte zum 8:8 ausgleichen. Das Spiel war nun wieder auf Augenhöhe und die Gastgeber drehten ihren anfänglichen Rückstand und gaben nun den Takt vor. Gut 10 Minuten vor der Halbzeit-pause schaffte es die Flensburger Mannschaft sogar nach zwei Treffern von Jaris Uwe Tobeler auf zwei Tore zu erhöhen (11:9). Doch unsere YoungsterS gaben nicht auf, kämpften weiter um jeden Ball, versuchten Phil Döhler im Tor so gut wie möglich zu unterstützen und konnten so, nur drei Minuten nach der zwei Tore-Führung der Flensburger wieder ausgleichen. Niklas Danowski traf nach 23 gespielten Minuten zum 12:12, nur knapp 15 Sekunden später erhöhte sogar Yannick Danneberg wieder und brachte damit die YoungsterS nach etwa 10 Minuten erneut in Führung. Doch das war dann auch das letzte Tor für unsere YoungsterS in der 1. Halbzeit. Das Team der SG Flensburg-Handewitt hingegen konnte den Ball noch zwei Mal im Tor unserer YoungsterS unterbringen. So ging es dann mit einem Halbzeitstand von 14:13 für beide Mannschaften in die Kabine.

Den besseren Start in der 2. Halbzeit erwischte die Heimmannschaft aus Flensburg. In der 33. Minuten konnten die Hausherren erstmals mit drei Toren-Vorsprung zum 16:13 in Führung gehen. Den ersten Treffer in der 2. Halbzeit für unsere YoungsterS erzielte Luka Baumgart in der 34. Minute zum 16:14. Doch die Flensburger gaben nicht auf und wollten unbedingt diese zwei wichtigen Punkte im Abstiegskampf für sich behalten. Mit der Umstellung zu einer 5:1-Deckung kamen unsere SCM YoungsterS nicht wirklich klar und kamen somit nicht zu so guten Abschlüssen, machten zu viele Fehler und sind dadurch auch nicht wieder richtig an die Heimmannschaft heran gekommen. Bis zur 42. Spielminute blieb so ein Vorsprung von drei Toren gegenüber unsere YoungsterS. Dann konnten die beiden Top-Torschützen der SG Flensburg-Handewitt, Niels Versteijnen und Jaris Uwe Tobeler (verwandelter Strafwurf) sogar ihre Mannschaft weiter davon ziehen lassen und erhöhten auf 23:18 knapp 17 Minuten vor dem Abpfiff. Beim Stand von 24:18 sah Trainer Vanja Radic nur noch eine Möglichkeit: Auszeit. Das Team musste sich wieder finden und wieder ins Spiel kommen, eine stabilere Abwehr stellen und mit Tempo nach vorn. Justin Kurch verkürzte daraufhin auf 24:19, doch die Mannschaft aus Schleswig Holstein hielt gegen und erhöhte wieder. In der 49. Minute konnte Niklas Danowski auf 27:21 verkürzen. Die Treffer von Paul Hoffmann und Yannick Danneberg brachten die YoungsterS dann bis zur 52. Minute wieder auf greifbare Nähe an Flensburg heran zum 27:23.

Nun eine Auszeit des Heimtrainers Michael Jacobsen. Die beiden Punkte sollten unbedingt in der Wikinghalle bleiben, um eine Chance zu haben, die Abstiegsplätze in den letzten Spieltagen zu verlassen. Flensburg erhöhte, unsere YoungsterS zogen nach. In der 58. Minute setzte sich Flensburg dann sogar durch zwei Treffer von Lars Mitchell Kooij, wieder ab und führte erneut mit sechs Toren (31:25). Doch das waren dann auch die letzten Treffer der Mannschaft aus dem Norden. Paul Hoffmann konnte den Ball daraufhin noch zwei Mal im Tor unterbringen, Niklas Danowski erzielte 9 Sekunden vor Abpfiff den letzten Treffer zum Endstand von 31:28. Somit mussten sich unsere YoungsterS am Ende, nach zwischenzeitlichem Sieben-Toren-Rückstand, mit einer Differenz von nur Minus-Drei-Toren gegen die SG Flensburg-Handewitt II geschlagen geben. Yannick Danneberg sagte nach dem Spiel: „Wir sind sehr gut ins Spiel gekommen. Doch als Flensburg dann umgestellt hat in eine 5:1-Deckung, ist unser Spiel sehr unsicher geworden. Wir haben zu viele Fehler gemacht und waren ein wenig ratlos im Angriff. Auch der Zug auf das Tor zu hat ein wenig gefehlt. Dazu kommt, dass wir einige Bälle einfach dumm weg geschmissen haben, manche sogar den Gegnern in die Arme. Auch die Abwehr stand am Sonntag nur in der Anfangsphase richtig gut, danach waren wir in manchen Situationen nicht konsequent genug.“

Trotzdem lobt Yannick vor allem Torhüter Phil Döhler. „Phil hat echt gut gehalten und einige Bälle gerettet.“ Zusammengefasst sagt Yannick, dass es eine dumme und unnötige Niederlage in Flensburg war, verschuldet durch zu viele Fehler und eine nicht gerade wirklich guten Chancenverwertung. Nun heißt es aber für die letzten Spiel noch einmal alles geben und weiterhin mit voller Konzentration und motiviert dem Gegner gegenüber zu stehen.

Tore: Diedrich, Döhler – Neuhaus (6/3), Lößner (6), Y.Danneberg (4), Hoffmann (3), Danowski (3), Schöll (2), Kurch (2), Baumgart (2), Reimann

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

Es finden keine Begegnungen statt.