Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: sportfotoeisenach

Der ThSV Eisenach ließ sich auch von den Fohlen der HSG Wetzlar nicht stoppen. Die Wartburgstädter, von nahezu 150 eigenen Fans begleitet, bejubelten mit einem 37:31 (15:18)-Erfolg bei der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II (der U 23 von Erstbundesligist HSG Wetzlar) ihren 13. Saisonsieg und festigten die Tabellenführung in der 3. Liga Ost.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Ulf Thaler

Gemischte Gefühle machten sich beim TV 1861 Erlangen-Bruck nach dem Spielende auf dem Feld breit. Frust, Freude oder Akzeptanz? Da war man sich gar nicht so einig, aber vermutlich von allem ein bisschen. Frust verspürte man, da Brooklyn United einen eigentlich sicheren Sieg gegen die MSG Groß-Bieberau/Modau noch aus der Hand gegeben hatten und am Ende wohl eher einen Punkt verloren als gewonnen hatten.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Bild: HSG Hanau

Die HSG Hanau muss weiter auf ihren zweiten Auswärtssieg in dieser Saison warten. Das Team von Trainer Patrick Beer verlor am 13. Spieltag der 3. Handball-Liga Ost bei der HSG Dutenhofen-Münchholzhausen II mit 21:25 (9:13) und rangiert mit 12:14 Punkten weiterhin im Tabellenmittelfeld.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Nach nur einem Sieg aus den letzten sechs Partien hat die HSG Hanau zurück in die Erfolgsspur gefunden. Die Grimmstädter siegten am Sonntagabend vor 460 Zuschauern gegen den HSC 2000 Coburg II mit 18:16 (7:7) und rangieren mit 14:14 Zählern auf dem zehnten Tabellenplatz in der 3. Handball-Liga Ost. Die Gäste bleiben mit 7:21 Zählern auf Rang 14, dem ersten Abstiegsplatz.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Nach der Niederlage gegen den HC Erlangen II will sich die HSG Hanau die Punkte auswärts zurückholen. Das dürfte allerdings kein leichtes Unterfangen werden, schließlich trifft das Team von Trainer Patrick Beer in der 3. Handball-Liga Ost am Samstag (19.30 Uhr, Sporthalle Duten-hofen) auf den bärenstarken Aufsteiger HSG Dutenhofen/Münchholzhausen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Drei Niederlagen in Folge, fünf von den letzten sechs Spielen verloren: Gegen den HSC 2000 Coburg II muss das Team von Trainer Patrick Beer am Sonntag (17 Uhr, Main-Kinzig-Halle) in der 3. Handball-Liga Ost unbedingt die Trendwende einläuten, um nicht noch vor Weihnachten in den Abstiegsstrudel gezogen zu werden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Auswärts kommen die Baggerseepiraten einfach nicht in Schwung – auf diesen traurigen Nenner kann man die bisherigen Gastauftritte der Rodgauer in der 3. Liga bringen. Lediglich in Coburg konnten die Männer um Kapitän Marco Rhein bislang ein mageres Pünktchen ergattern, alle anderen Partien gingen mehr oder weniger unnötig verloren und stehen in krassem Gegensatz zu den leidenschaftlichen und engagierten Hei-mauftritten, die zuletzt die eigenen Zuschauer von den Sitzen gerissen haben.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Es bleibt dabei: Die Handballer der HSG sind vor heimischem Publikum eine wahre Macht. Auch im siebten Heimspiel der laufenden Runde demonstrierten die Baggerseepiraten ihre Stärke und behielten sehr zur Freude des Tagessponsors Sparkasse Dieburg die beiden Punkte im Rodgau.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Kauri Spirit /Ulf Thaler

Erlangen – Zuhause ist man eine Bank! Also eine halbe Bank … Mit dem dritten Heimsieg konnte man die Statistik ausgleichen und verlässt vorerst die Abstiegsränge der 3. Handball-Liga Ost. Damit bestätigt Brooklyn United seinen Ruf als Wundertüte der Ost-Liga und besiegt in einem tollen Kampfspiel die HSG Rodgau Nieder-Roden mit 32:25 (12:12).

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(Foto: Ulf Thaler)

Eine sehr bittere Pille musste der TV 1861 Erlangen-Bruck am Wochenende schlucken als die Sirene in der Rundsporthalle Baunatal ertönte und man mit leeren Händen erst einmal apathisch auf dem Spielfeld herumstand.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(Foto: HSG)

Nach einer spielfreien Woche steht für die HSG Hanau der zwölfte Spieltag in der 3. Handball-Liga Ost auf dem Programm. Gegner ist am Sonntag (17 Uhr, Main-Kinzig-Halle) der HC Erlangen II. HSG-Coach Patrick Beer (s. Foto) hofft im Duell gegen einen Tabellennachbarn auf einige Rückkehrer und eine ausgeruhte Mannschaft.

Weitere Beiträge ...

Ergebnisdienst 3.Liga

22.03.2019 20:00
3.Liga Ost, 25.Spieltag
  
HSG Rodgau Nieder-Roden - MSG Groß-Bieberau/Modau 0 : 0
3.Liga West, 25.Spieltag
  
HSG Bergische Panther - SG Langenfeld 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 19.03.2019 18:03:46
Legende: ungespielt laufend gespielt