Weiter kein Auswärtssieg

3.Liga West
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Handballer der SG VTB/Altjührden haben auch ihr Auswärtsspiel in Ahlen nicht gewinnen können. Am Ende hieß es zwischen der Ahlener SG und der SG VTB/Altjührden vor 715 Zuschauern 24:19 (Halbzeit 10:6). Beim Gastgeber traf Lukas Hinterding (5 Tore) am besten; erfolgreichster Vareler war Patryk Abram mit 7 Treffern.

Die Vareler starten gut in die Partie und führen nach 10 Minuten mit 4:2. Grund genug für die Ahlener eine Auszeit zu nehmen - und die zeigt Wirkung! Die von Sascha Bertow gecoachten Ahlener gleichen aus. Beim Stand von 5:5 nimmt Varels Trainer Christian Schmalz seinerseits ein Team-Timeout, doch seine Jungs können sich nicht gegen die in dieser Phase starken Gastgeber wehren. Bei 9:5 in der 23. Minute nimmt Schmalz noch einmal eine Auszeit um seine Jungs einzustellen, doch erst nach dem 10:5 treffen die Vareler wieder zum Halbzeitstand von 10:6.

Im zweiten Abschnitt behaupten die Gastgeber ihre 4-Tore-Führung, liegen in der 35. Minute sogar mit 13:8 in Front. Doch jetzt starten die Vareler in ihre beste Phase, auch und gerade, weil sie zur ihrer Linie zurückfinden. Nach vier Toren in Folge treffen die Gastgeber noch einmal, doch ein Doppelschlag von Patryk Abram stellt das 14:14-Untentschieden her. Bei 16:16 haben die Vareler die Chance in Führung zu gehen, erzielen sogar das Tor, doch die Schiedsrichter geben den Treffer nicht. So wendet sich das Blatt durch drei Tore in Folge von David Wiencek wieder zu Gunsten der Ahlener. Nach der letzten Vareler Auszeit bleiben den Schmalz-Schützlingen noch 10 Minuten, doch mangels Alternativen können die Vareler den Ahlenern nicht mehr gefährlich werden und müssen letztendlich in die 24:19-Niederlage einwilligen.

"Nach der 4:2-Führung kommen wir von unserem Konzept ab, spielen den Rest der ersten Hälfte schlecht und liegen zur Halbzeit folgerichtig mit 10:6 zurück", sagt Varels Sportlicher Leiter Christoph Deters. "Nur 10:6 muss man sagen, weil die Torhüter gut gehalten haben. Nach der Pause haben wir uns daran erinnert, wie wir spielen wollen und haben das auch umgesetzt. Nach dem Ausgleich fallen wir ein bisschen zurück und zum Schluss fehlen uns die Alternativen", so Deters weiter. "Am Ende des Tages haben wir wieder verloren", zeigt sich Deters wie alle Vareler enttäuscht.

Nächste Woche steht wieder ein Heimspiel für die SG VTB/Altjührden an. Am Samstag ist GWD Minden II zu Gast in der Manfred-Schmidt-Sporthalle.

SG VTB/Altjührden: Stasch, Seefeldt; Brötje (2), Janßen (2), Langer, Summa (5/1), Söndergaard, Thünemann, Straten, Danielsen, Abram (7), Rohde (3).

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

22.03.2019 20:00
3.Liga West, 25.Spieltag
  
HSG Bergische Panther - SG Langenfeld 0 : 0
3.Liga Ost, 25.Spieltag
  
HSG Rodgau Nieder-Roden - MSG Groß-Bieberau/Modau 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 22.03.2019 05:08:53
Legende: ungespielt laufend gespielt