Höchster Sieg für Fohlen

Foto: Verein

3.Liga West
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Mit 41:25 (23:13) konnte die Gummersbacher Zweitvertretung am Sonntagabend ihr Heimspiel gegen den MTV Großenheidorn für sich entscheiden und fährt damit den höchsten Sieg ein, den eine zweite Mannschaft des VfL in der 3. Liga West jemals erzielen konnte.

Von Anfang an standen alle Wegweiser für die Mannschaft von Trainer Maik Thiele in Richtung Sieg, denn nach nicht mal fünf Minuten stand es bereits 5:2 für die Gastgeber. Zwar konnten die Gäste anschließend wieder ein paar Tore wettmachen, aber bis zur 15. Spielminute schraubten die Hausherren ihre Führung wieder auf 9:5 hoch, was eine erste Auszeit der Gäste mit sich brachte. Unbehelligt davon spielten die Gummersbacher Jungs weiterhin souverän ihr Konzept, was auch durchweg zu erfolgreichen Torwürfen führte. Bis zur Halbzeitpause ließ man dem Gegner keinerlei große Chancen und gestaltete das Spiel gänzlich nach den eigenen Spielideen, weshalb bereits zur Pause verdientermaßen ein 23:13 auf der Anzeigentafel stand.

Nach der Pause legte man weiter ohne große Unterbrechungen, Verwarnungen oder Zeitstrafen nach und schraubte das Ergebnis bis zur 45. Minute auf 33:19 hoch. Mit durchgehend souveräner Spielweise und einer starken Abwehrleistung ließ man den Großenheidornern keinerlei Luft zum Atmen. Nach einem parierten Siebenmeter-Versuch schien die Hoffnung der Gäste nun vollständig gebrochen. In der letzten Viertelstunde des Spiels war lediglich die Höhe des Gummersbacher Heimsieges die letzte offene Frage und durch die nach wie vor souveräne und treffsichere Angriffsleistung endete das Spiel mit einem klaren 41:25. Durch den deutlichen Sieg steht die zweite Mannschaft des VfL nun kurz vor dem sicheren Klassenerhalt und hätte bei eben diesem das große Saisonziel bereits sehr früh erfüllt.

3.Liga Staffel West
VfL Gummersbach II – MTV Großenheidorn 41:25 (23:13)

VfL: Hasenforther (16/1 Paraden); Stüber (9 Tore), Herzig (6), Dayan, Meinhardt, Busch (je 5), Pauly (4), Gonschor, Bialowas (je 2), Xhafolli, Kiesler, Perey (je 1)

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

Es finden keine Begegnungen statt.