24. Spieltag: Nachbarschaftsduelle angesagt

3.Liga West
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der 24. Spieltag in der 3. Liga West steht an, der diesmal zweigeteilt ist. Am Freitag finden 2 Spiele statt, bei denen Teams in Tabellennähe aufein-ander treffen.

Die Kölner aus Longerich haben wie ihr Gast, die SG Menden, 26 Punkte auf dem Konto, allerdings liegt der LSC 2 Plätze besser. Während man beim LSC aber endlich wieder in Regionen liegt, die man vom letzten Jahr her gewohnt war, ist dies für die Wölfe schon ein deutlich besseres Ergebnis als vorige Saison. Außerdem haben die Wölfe letztes Spiel mit dem Sieg gegen Volmetal auch rechnerisch die Abstiegsgefahr gebannt und es herrscht eitel Freude im Sauerland. Mal sehen, ob die Mannschaft dieses Gefühl in Punkte umsetzen kann. Die Kölner haben auch letzte Woche in Nieder-sachsen knapp und mit dem Schlußpfiff gewonnen und werden ebenfalls diesen Lauf fortsetzen wollen.

Auch die Panther (6.) und das Team aus Leichlingen (3.) liegen in der Tabelle nahe beieinander und sind nur 3 Punkte weit entfernt. Für den LTV steht noch das Ziel Platz 3, während die Panther eine ähnlich gute oder bessere Saison als letzte anstreben. Da ist die Burscheider Mannschaft auf einem guten Weg. Gelingt ein Sieg am Freitag, ist sogar der Angriff auf Platz 3 in Reichweite. Der LTV muß um Platz 3 auch Minden II und Spenge im Auge behalten, so daß ein Sieg in der Fremde hilfreich wäre.

Am Samstag finden Spiele statt, die für den Abstiegskampf wichtig werden können. So wie der Abstiegskampf sich entwickelt, werden wohl der MTV Großenheidorn und die SG Langenfeld absteigen, wenn nicht endlich ein Ruck durch die Teams geht und sie anfangen final zu punkten. Beide haben mit Heimspielen die Möglichkeit dazu.

Der MTV allerdings hat den Tabellenführer zu Gast, was die Aufgabe nicht vereinfacht. Allerdings würde ich nach den letzten Ergebnissen (u.a. hohe Niederlage in Gummersbach) mein nicht vorhandenes Haus auf keinen Fall auf den MTV setzen. Krefeld scheint momentan zu stark für den Gastgeber dieses Spiels. Aber wer weiß, vielleicht geht ein Ruck durch die Mannschaft. Zeit ist es allemal.

Der andere Aufsteiger aus Langenfeld hat den Northeimer HC zu Gast, der diese Saison auch überzeugt hat und ob der knappen unverdienten Heimniederlage letzte Woche mit Wut nach Langenfeld fahren wird. Für Langenfeld gelten alle Aussagen wie für den MTV. Man muß gewinnen, wenn man das Unheil noch abwenden will. Etwas anderes hilft nicht. Aber auch die SG hat in letzter Zeit keine konstante Leistungsdichte über ein oder mehrere Spiele auf die Platte gebracht.

Die 3 Teams, die gegen den letzten Abstiegsplatz streiten, liegen nur durch jeweils einen Punkt getrennt nebeneinander und haben ebenfalls alle Heimspiele.

Die SG aus Altjührden (11 Punkte) spielt daheim gegen die Mindener Reserve. Beide haben letzten Spieltag verloren und beide wollen wieder Punkte sammeln. Die Männer von der Nordsee gegen den Abstieg und die Ostwestfalen im Kampf um Platz 3. Altjührden ist der Aufsteiger, der noch am ehesten die Chance hat, dem Abstieg zu entgehen, weil man 5 Punkte mehr als die Tabellenletzten hat. Aber dazu muß gesiegt werden.

Die Lipper Manschaft (12 Punkte) spielt wieder in Augustdorf und steht auch unter Druck. Gegner und Favorit ist Schalksmühle, das letzte Woche ebenso wie Lippe II (beim LTV) verlor, dazu daheim gegen Spenge. Dadurch hat sich der Vorsprung der Krefelder auf Schalksmühle auf 6 Punkte vergrößert. Wenn die Drachen den Tabellenführer noch bedrängen wollen, dürfen sie keinen Punkt mehr abgeben. Das Lipper Team hat die Pflicht zu punkten, wenn man dem Abstiegsstrudel entgehen will.

Der dritte Kandidat in diesem Ringen ist TuS Volmetal (13 Punkte). Die Taler empfangen die ASG aus Ahlen, die letzte Woche den Klassenerhalt perfekt machte und mit sich und der Welt zufrieden sein kann. Aber auch die ASG liegt nur einen Punkt hinter Rang 7 und kann sich weiter nach oben verbessern. Volmetal hat das Pfund des 2-Punkte-Vorsprungs auf Altjührden, den darf man zu Hause nicht verspielen. Da scheint ein spannendes Spiel auf die Zuschauer zu warten.

Im letzten Spiel des Samstags treffen dann der TuS aus Spenge und die Reserve des VfL Gummersbach aufeinander. Bleibt zu erwähnen, daß der TuS auch Aufsteiger ist, sich aber sehr komfortabel auf Platz 5 mit Kontakt zu Platz 3 befindet. Da liegt die Favoritenrolle auf der Hand. Allerdings kann der VfL II mit einem Sieg auch rechnerisch den Abstieg vermeiden, wenn man siegt. Daß der Abstieg aber real noch ein Thema bei den Fohlen werden kann, ist eher unwahrscheinlich, auch auf Grund der Schwäche der Mannschaften am Tabellenende.

Freitag, 15.03.19

Longericher SC              - SG Menden
HSG Bergische Panther - Leichlinger TV

Samstag, 16.03.19

THB Lippe II               - SGSH Dragons
TuS Spenge               - VfL Gummersbach II
SG Langenfeld           - Northeimer HC
SG VTB Altjührden     - GWD Minden II
MTV Großenheidorn  - HSG Krefeld
TuS Volmetal              - ASG Ahlen

 

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

Es finden keine Begegnungen statt.