Team HandbALL erwartet die SG Schalksmühle-Halver

(Foto: Verein)

3.Liga West
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Am Samstag um 18 Uhr bestreitet das Team HandbALL das nächste Heimspiel. Zu Gast sind die SGSH Dragons.

„Auch im Spiel gegen die SGSH Dragons geht es um zwei Punkte und wir werden alles geben, um bei der Vergabe mitreden zu können. Im letzten Jahr haben wir auswärts in Schalksmühle wichtige Punkte geholt, vielleicht gelingt es uns dieses Mal im Heimspiel“, so THL-Trainer Matthias Struck vor dem Spiel gegen Schalksmühle-Halver.

Allzu lange will Matthias Struck aber nicht auf die Partie in der letzten Saison zurückblicken. Da waren bei beiden Teams die Mannschaften andere und die Konstellationen ebenfalls. „Sie SGSH hat sich verändert, wir haben uns verändert. Es wäre sicherlich falsch, dort zu viele Parallelen zu ziehen.“ Die Gäste aus dem Sauerland reisen als Tabellenzweiter nach Lippe, haben nach ihrer Niederlage am letzten Wochenende gegen Spenge aber nun bereits schon sechs Punkte Rückstand auf die HSG Krefeld.

Unsere Gäste dürfen sich also keinen Ausrutscher mehr erlauben, um zumindest den zweiten Platz abzusichern, und müssen zudem auf Fehltritte der HSG Krefeld hoffen, wenn es mit Tabellenplatz eins noch etwas werden soll. Das direkte Duell zwischen den beiden aufstiegswilligen Clubs findet am vorletzten Spieltag, 27. April, in Halver statt. Das Hinspiel konnte Krefeld für sich entscheiden (24:22). Die SGSH muss also demnach einen Sieg mit mindestens drei Toren einfahren, um dann auch den direkten Vergleich gegen die Niederrheiner zu gewinnen. Immer vorausgesetzt, dass sich der Abstand zwischen der HSG und der SG bis dahin noch auf zwei Zähler verringert.

Das Interesse für die 2. Bundesliga haben die SGSH Dragons bereits bekundet und auch als Tabellenzweiter könnten sich Chancen auf eine Aufstiegsrelegation ergeben, sofern einer oder mehrere Staffelsieger auf den Aufstieg verzichten würden.

„Die Favoritenrolle ist klar verteilt“, so Struck. „Schalksmühle wir sicherlich weder nachlässig noch fahrlässig in die Partie gehen, sie wollen eine top Leistung abrufen“, ist sich THL-Trainer Struck sicher. „Wir werden von Beginn an dagegen halten und wollen ihnen das Leben so schwer wie möglich machen. Das steht ganz oben auf der Agenda für Samstag.“

„Wir wollen das Spiel nutzen, um mit einem guten Gefühl in die nächsten Partien zu gehen. Das ist mit Punkten im Gepäck natürlich sehr viel einfacher. Aber wir wollen auf uns schauen, unsere Leistung bringen und nach dem Spiel sagen können, dass wir unser Spiel gemacht und unsere Leistung gebracht haben“, so Matthias Struck abschließend.

Das Team HandbALL freut sich auf zahlreiche Unterstützung von der Tribüne. „Wie heißt es so schön: Eigentlich haben wir keine Chance, aber die wollen wir nutzen. Wenn wir bis zu letzten Minute kämpfen und den absoluten Willen zeigen, für eine Überraschung sorgen zu wollen, ist der Mannschaft die Unterstützung der Fans auf jeden Fall sicher“, blickt auch Geschäftsführer Andreas Sukop auf die Partie gegen die SGSH Dragons voraus.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

22.03.2019 20:00
3.Liga Ost, 25.Spieltag
  
HSG Rodgau Nieder-Roden - MSG Groß-Bieberau/Modau 0 : 0
3.Liga West, 25.Spieltag
  
HSG Bergische Panther - SG Langenfeld 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 20.03.2019 20:50:19
Legende: ungespielt laufend gespielt