Gummersbacher U23 feiert Klassenerhalt

3.Liga West
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Nach einem hart umkämpften Spiel kann sich die Zweitvertretung des VfL durch ein 28:28 (13:17) beim TuS Spenge, über den frühzeitigen Klassenerhalt freuen.

Trotz des eigentlich vergebenen Sieges, war die Freude auf Gummersbacher Seite groß, denn der erhaltene Punkt sicherte den Klassenerhalt, da der erste Abstiegsplatz nun 13 Punkte entfernt liegt und nur noch sechs Spiele zu absolvieren sind. Das Spiel an sich war, entsprechend der Relevanz für die Oberbergischen Gäste, von Kampf und Intensität geprägt. Beide Mannschaften schenkten sich von Beginn an nichts und blieben meistens auf Augenhöhe. Bis zur 15. Spielminute lagen die Gummersbacher Gäste mit nur einem Tor in Front, weswegen VfL-Coach Maik Thiele anhand einer Auszeit seinen Jungs die erkennbaren Schwächen der Spenger Gastgeber nahe zu legen versuchte. Mit Erfolg, denn nun schaffte man es durch einige Gegenstöße und gut ausgepielte Angriffe, sich eine Führung von 15:11 zu erarbeiten, die allerdings leider ein wenig in den Hintergrund rückte aufgrund der direkten Disqualifikation von Jonas Stüber in der 26. Spielminute. Doch trotz des „Schock-Moments“ ließen sich die übrigen Gummersbacher nicht aus dem Konzept bringen und konnten bis zur Halbzeit den Vorsprung von 4 Toren halten.

Nach der Pause hielt die Thiele-Sieben weiter den Angriffen der Hausherren stand und ließ sich weiterhin nicht ihren Vorsprung von 4 Toren nehmen. Bis zur 41. Minute konnten weitere gut herausgespielte Chancen verwandelt werden und die Abwehrreihen der Gummersbacher ließen sich nur schwer überwinden. Nachdem Shawn Pauly aber in der 42. Minute eine Zeitstrafe erhielt, tat sich ein leichter Bruch im Spiel der Oberberger auf. Durch die Unterzahl konnten die Gastgeber sich Tor für Tor herankämpfen und sägten immer mehr an der Gummersbacher Führung. Zwar glückten den Thiele-Jungs trotzdem noch einige Versuche, allerdings machte sich leichte Verunsicherung breit aufgrund der Spenger Aufholjagd, weswegen es 5 Minuten vor Schluss 27:26 zu Gunsten der Gäste stand. Nachdem Fynn Herzig drei Minuten vor Schluss die erneute zwei Tore Führung verzeichnen konnte, nutzten die Gastgeber ihre letzte genommene Auszeit um erneut den Anschluss zu halten. Nachdem nun Maik Thiele ebenfalls mit einer letzten Auszeit den vermeintlich letzten Spielzug seiner Mannschaft besprach, verlor man unglücklich den Ball und musste somit in allerletzter Sekunde den Ausgleichstreffer der Hausherren hinnehmen. Zwar musste man somit eine unglückliche Auswärtspartie beenden, allerdings überwog am Ende doch die Freude über den verfrühten Klassenerhalt.

VfL: Meinhardt (9), Herzig (8), Pauly (4), Xhafolli (3/1), Stüber, Busch (je 2)

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

20.04.2019 16:00
3.Liga Ost, 18.Spieltag
  
HSC 2000 Coburg II - GSV Eintracht Baunatal 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 20.04.2019 00:57:13
Legende: ungespielt laufend gespielt