Leichlingen ohne Punkt

Foto: Verein

3.Liga Nord-West
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der Leichlinger TV  muss weiter auf den ersten Saisonerfolg warten. Am Freitagabend setzte es für die Mannschaft von Pirates-Trainer Lars Hepp gegen die SG Menden Sauerland im gut besuchten Ostermann Forum eine knappe 22:25 (11:10)-Heimniederlage.

„Am Ende geht das Ergebnis in Ordnung. Es tut mir leid für die Jungs, dass sie sich bislang nicht für eine gute Vorbereitung und sehr ordentliche Vorstellungen zum Saisonauftakt belohnen konnten. Heute hat uns insgesamt etwas die Durchschlagskraft gefehlt - vor allem im linken Rückraum", erklärte Hepp hinterher.
Dabei fanden die Pirates auch ohne etatmäßige linke Rückraumspieler - Maurice Meurer (Gehirnerschütterung) und Alexander Senden (krank) fielen verletzt aus - gut in die Partie. Mit einer aggressiven Deckung und einem aufmerksamen Linus Mathes im Tor stellte das Hepp-Team die noch punktlosen Gäste aus dem Sauerland vor immense Probleme. Die Folge war eine 3:0-Führung nach sieben Minuten. Doch mit dem ersten Treffer der Gäste zum 1:3 (8.) kam kurzzeitig ein Bruch ins LTV-Spiel. Dieser hatte zur Folge, dass die Gäste plötzlich einen 4:3-Vorsprung herauswerfen konnten. Bis zur Pause entwickelte sich schließlich eine ausgeglichene Begegnung, in deren Verlauf es die Hausherren verpassten, durch unter anderem gleich zwei vergebene Siebenmeter eine höhere Führung als das 11:10 mit in die Kabine zu nehmen.

Bis zur 38. Minute verlief die Begegnung dann zunächst weiterhin ausgeglichen. Doch dann kam es zu einem Knackpunkt in der hart umkämpften Begegnung: Maik Schneider sah nach der dritten Zeitstrafe die Rote Karte. „Das hat uns heute schon sehr geholfen. Wir sind froh, dass wir gewinnen konnten", gestand auch Gästetrainer Micky Reiners ein. Und genau das ließ sich in der Folge auch auf der Anzeigetafel ablesen. So fehlte den Pirates, die im zweiten Abschnitt einen weiteren Strafwurf und einige weitere gute Gelegenheiten ausließen, fortan ohne etatmäßigen linken und rechten Rückraumakteur die Durchschlagskraft. Derweil konnten die Gäste ihren Vorsprung über 19:16 (47.) bis zum 22:19 (54.) halten. Zwar ließ der gut aufgelegte Rechtsaußen Fynn Natzke mit seinem 22:23-Anschlusstreffer drei Minuten vor dem Abpfiff noch einmal Hoffnung bei den Pirates aufkommen. Doch letztlich sorgten das postwendende 24:22 der Gäste sowie ein folgender Fehlpass der Hausherren für die endgültige Entscheidung. „Einstellung und Kampf meiner Mannschaft waren auch heute wieder stark. Wir werden jetzt ab Montag alles dafür tun, es nächste Woche besser zu machen", sagte Hepp abschließend.

Am Samstag, 21. September, empfangen die Pirates um 18 Uhr den TuS Spenge im heimischen Ostermann Forum.

Pirates gegen Menden: Ferne, Mathes (Tor) - Sivanathan, Blum (1/1), Gelbke (3), Richartz (1), Schneider (2), Natzke (6), Graef, Jagieniak, Kübler (1), Linnemannstöns (7/6), T. Zulauf, K. Zulauf (1).
Es fehlten: Novickis, Senden, Rosendahl, Meurer

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

25.10.2019 20:00
3.Liga Nord-West, 10.Spieltag
  
SG Menden Sauerland Wölfe - VfL Gummersbach II 0 : 0
  
Ahlener SG - Longericher SC Köln 0 : 0
3.Liga Nord-Ost, 10.Spieltag
  
TSV Altenholz - HSG Ostsee N/G 0 : 0
3.Liga Mitte, 10.Spieltag
  
HSG Bieberau/Modau - HSG Dutenhofen II 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 21.10.2019 09:32:57
Legende: ungespielt laufend gespielt