Fohlen siegen in Volmetal

3.Liga Nord-West
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Durch eine starke Mannschaftsleistung konnte die Mannschaft um Trainer Maik Thiele am vergangenen Freitag den ersten Sieg der Spielzeit 2019/20 in Hagen beim TuS Volmetal souverän einfahren.

Nach der Partie lobte Trainer Maik Thiele sein Team mit den Worten „das war heute ein ehrlich herausgespielter, hochverdienter Sieg, der nicht das Geringste mit Glück zu tun hatte. Das war richtig stark von meinen Jungs“. Doch besonders Torwart Lasse Hasenforther, der allein fünf Siebenmeter parierte und am Ende der Partie auf grandiose 17 Paraden kam, erhielt würdigenden Zuspruch von Thiele, „Lasse Hasenforther war heute einfach überragend.“

Die Oberbergischen fanden gut in die Freitagabend-Partie und dominierten somit überwiegend in den ersten 30 Minuten. So war es Yonatan Dayan, der seine Mannschaft in der 11. Minute erstmals mit 4:5 durch ein 7-Meter-Tor in Führung brachte. Diesen Schwung nutzen die Blau-Weißen und liefen einen 3:0-Lauf und Jonas Stüber netzte schließlich in der 15. Minute zum ersten drei-Tore Vorsprung (7:4) ein. Doch die Gastgeber blieben dran und glichen durch einen eigenen 3:0-Lauf wieder zum 7:7 (19.) aus. VfL-Trainer Maik Thiele handelte schnell und zog sein Team-Timeout, um sein Team wieder etwas zu beruhigen und die nächsten Spielzüge anzusagen. Mit Wirkung, Yonatan Dayan traf per Doppelpack zum erneuten 2-Tore Vorsprung (9:7). Mit einem Halbzeitstand von 12:10 aus VfL-Sicht verabschiedeten sich die beiden Mannschaften in die Kabinen.

Auch in der zweiten Hälfte behielten die Gummersbacher die Oberhand, die in der 39. Minute durch Oliver Perey das 19:14 erzielten und somit den Vorsprung auf fünf Tore ausbauten. Doch es bahnten sich lange 10 Minuten an, in denen die Oberbergischen ihre fünf-Tore-Führung zunehmend aus den Händen gaben. In der 47. Minute glich der TuS Volmetal sogar zum 20:20 aus, was die Gäste aus Gummersbach aber nicht an sich zweifeln ließ, die sich dann auch ihren ersten Auswärtssieg der Saison nicht mehr nehmen lassen sollten. Ole Bisten setzte mit seinem Treffer zum 27:23 in der 59. Minute den Deckel auf die Partie und zwei Sekunden vor Schluss brachte Yonatan Dayan ein weiteres Mal den Ball zum 24:28-Endstand im Tor des TuS Volmetal unter.

Am Sonntag, den 22. September steht für die zweite Mannschaft des VfL Gummersbach schon das nächste Auswärtsspiel an. Am 5. Spieltag gastiert die Mannschaft um Trainer Maik Thiele um 17:00 Uhr beim VfL Eintracht Hagen in der Krollmann Arena in Hagen.

 

3. Liga Nord-West

TuS Volmetal – VfL Gummersbach II 24:28 (10:12)

VfL: Hasenforther (17 Paraden); Dayan (5/2 Tore), Weiler (5/3), Busch, Stüber (je 4), Bisten (3), Viana, Häseler (je 2), Athanassoglou, Meinhardt, Perey (je 1).

 

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

25.10.2019 20:00
3.Liga Nord-West, 10.Spieltag
  
SG Menden Sauerland Wölfe - VfL Gummersbach II 0 : 0
  
Ahlener SG - Longericher SC Köln 0 : 0
3.Liga Nord-Ost, 10.Spieltag
  
TSV Altenholz - HSG Ostsee N/G 0 : 0
3.Liga Mitte, 10.Spieltag
  
HSG Bieberau/Modau - HSG Dutenhofen II 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 22.10.2019 23:21:46
Legende: ungespielt laufend gespielt