Niederlage bei den Drachen

Foto: Jenny Seidel

3.Liga Nord-West
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Nach einer ordentlichen Schlussphase, die eine noch deutlichere Niederlage abwehrte, musste sich die Zweite des VfL Gummersbach am Samstagabend dennoch deutlich mit 21:31 dem Tabellenzweiten der SGSH Dragons geschlagen geben und rangiert mit aktuell 3:11 Punkten auf dem 14. Tabellenplatz.

Die Mannschaft um Trainer Maik Thiele reiste am vergangenen Samstag schon im Vorfeld ohne große Hoffnung auf Punkte nach Schalksmühle. Aufgrund der ständig wechselnden Spieler fällt es dem Team momentan schwer, eine gemeinsame Sprache zu sprechen, zudem kam am Samstag dazu, dass beide VfL-Torhüter Lasse Hasenforther und Rene Krouß einen mäßigen Tag erwischt hatten und im gesamten Spiel auf lediglich vier Paraden kamen. „Wir wussten angesichts der Ausgangslage schon vor der Begegnung, dass es für uns nicht viel zu erben geben würde. Diese Prognose hat sich bestätigt.“ Daran konnte auch der Einsatz der Bundesligakaderspieler Fynn Herzig, Malte Meinhardt und Pierre Busch sowie Tom Kiesler nichts Entscheidendes ändern.

Die Gummersbacher fanden nur schwer in die Samstagabendpartie und lagen in der 4. Minute bereits mit 0:2 hinten, doch der VfL steckte den Kopf nicht in den Sand, sondern erzielte durch Tobias Weiler in der 5. Minute den 1:2-Anschlusstreffer. Bis zur 14. Minute boten beide Mannschaften ein Duell auf Augenhöhe. Mathis Häseler egalisierte demnach in der 14. Minute zum 4:4, was die SGSH Dragons jedoch nicht beeindruckte. Die Drachen zogen nach und nach das Tempo an und konnten durch einen zwischenzeitlichen 4:0-Lauf dafür sor

gen, dass die Blau-Weißen zunehmend ins Hintertreffen gerieten (7:13; 24.). Auch in den verbleibenden Minuten der ersten Halbzeit gelang es den Oberbergischen nicht mehr entscheidend ran zu kommen, sodass es mit einem sechs-Tore-Rückstand (9:15) in die Kabine ging.

Nach der Halbzeitpause machten die SGSH Dragons dort weiter, wo sie zuvor aufgehört hatten, starteten abermals einen 5:0-Lauf und erhöhten ihren Vorsprung in der 35. Minute auf neun Treffer (10:19). Beim Stand von 25:13 in der 47. Minute schien sich eine sportliche Katastrophe für den VfL Gummersbach II anzubahnen, die die Zweite jedoch mit einer ordentlichen Schlussphase abwenden konnte und in der 55. Minute durch Tom Kiesler auf einen neun-Tore-Rückstand (19:28) verkürzen konnte. In den verbleibenden Spielminuten gelang es dem VfL jedoch nicht mehr den Rückstand auf die Gastgeber weiter zu verkürzen, weshalb man sich am Ende dem Spitzenteam der 3. Liga Nord-West verdient mit 21:31 geschlagen geben musste.

Für die Zweite steht am kommenden Sonntag, den 13. Oktober das nächste Heimspiel gegen den Longericher SC Köln um 17:00 Uhr in der heimischen SCHWALBEarena an. Mit den eigenen Fans im Rücken will die Mannschaft die nächsten zwei wichtigen Punkte einfahren.

3. Liga Nord-West

SGSH Dragons – VfL Gummersbach II 31:21 (15:9)

VfL: Meinhardt (4), Weiler (3), Häseler, Herzig (je 3), Busch (3/1), Bisten (2), Kiesler, Athanassoglou, Kaysen (je 1)

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

25.10.2019 20:00
3.Liga Mitte, 10.Spieltag
  
HSG Bieberau/Modau - HSG Dutenhofen II 0 : 0
3.Liga Nord-West, 10.Spieltag
  
SG Menden Sauerland Wölfe - VfL Gummersbach II 0 : 0
  
Ahlener SG - Longericher SC Köln 0 : 0
3.Liga Nord-Ost, 10.Spieltag
  
TSV Altenholz - HSG Ostsee N/G 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 22.10.2019 23:22:32
Legende: ungespielt laufend gespielt