26
Mo, Okt
33 New Articles

HGHB startet den Dauerkartenverkauf

(Foto: Verein)

3.Liga Nord-Ost
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Angesichts der weiterhin vorherrschenden Verordnungen zur Eindämmung der COVID-19 Pandemie herrschte für die HG Hamburg-Barmbek große Unsicherheit darüber, wann und in welcher Form Zuschauer bei ihren Heimspielen zugelassen werden.

In den letzten Wochen hat sich die Spielgemeinschaft intensiv mit den Verordnungen und Durchführungsbestimmungen auseinandergesetzt und ein detailliertes Hygienekonzept für einen Spielbetrieb mit eingeschränkten Zuschauerzahlen erarbeitet. Wenn dieses Konzept eine Freigabe bekommt, kann schon das erste Spiel der Barmbeker zum Auftakt der 3. Liga am Samstag, 03. Oktober gegen HC Empor Rostock vor Zuschauern stattfinden.

Aus diesem Grunde startet die HGHB heute mit dem Dauerkartenverkauf für die Saison 2020/2021. Auch Tagesticket-Kontingente werden für ausgewählte Spiele verfügbar sein, dazu folgen in Kürze weitere Informationen auf der Website der HG Hamburg-Barmbek. Die Dauerkarte ist für 34€ erwerbbar. Die Bestellungen erfolgen ausschließlich über die Website unter www.handball-barmbek.org.

„Wir haben uns hier bewusst dafür entschieden, den Preis der Dauerkarte trotz der durch Beschränkungen verringerten Zuschauerkontingente und damit verbundenen finanziellen Einschränkungen nicht zu erhöhen", so Jürgen Hitsch, Vorstandsvorsitzender der HG Hamburg-Barmbek.

3. Liga Handball für 2€ pro Spiel - "das bietet nur Barmbek" könnte das Motto auch lauten.

„Wir möchten unseren Fans und unseren Mannschaften die Möglichkeit geben, den Verein weiterhin zu unterstützen. Im besten Falle können wir mit unserem Konzept wieder vor Zuschauern spielen und den Dauerkartenkäufern für diesen moderaten Preis attraktiven Handball bieten", so Jürgen Hitsch weiter.

Natürlich hofft die HG Hamburg-Barmbek, möglichst viele Spiele vor Publikum bestreiten zu können. Entsprechende Konzepte befinden sich in den letzten Abstimmungen. Dennoch sind auch die weitere Pandemie-Entwicklung sowie die behördlichen Verordnungen und Bestimmungen maßgeblich dafür, unter welchen Auflagen Spiele vor Zuschauern stattfinden werden. Daher ist die Dauerkartenaktion so gestaltet, dass sie auch bei weniger Spielen vor Zuschauern allen Fans einen attraktiven Anreiz bietet, die HG Hamburg-Barmbek tatkräftig in der Halle zu unterstützen.

Hier sind alle Informationen und Rahmenbedingungen zusammengefasst:

- Preis der Dauerkarte: 34€
- Ab sofort bestellbar ausschließlich über die Webseite www.handball-barmbek.org. Bestellte Dauerkarten werden ab Anfang Oktober verteilt und können auch bei den Spielen selbst abgeholt werden.
- Die Dauerkarten sind personalisiert, wodurch den behördlichen Vorschriften entsprochen werden soll, etwaige Infektionsketten nachvollziehen zu können. Kontaktdaten werden in der Halle erfasst bzw. abgeglichen.
- Dauerkarteninhaber erhalten über ihre Karten die Möglichkeit an allen Heimspielen, die vor Zuschauern ausgetragen werden teilzunehmen.
- Sollte die Zahl der Dauerkarteninhaber die durch Verordnungen und Genehmigungen geregelte maximal zulässige Zuschauerkapazität der jeweiligen Heimspielhalle (Sporthalle Wandsbek und Margarethe-Rothe-Gymnasium) überschreiten, so entscheidet das Los.

Einzelkarten und Livestream

Neben der Dauerkarte bietet die HG Hamburg-Barmbek auch Tagestickets – je nach verfügbarem Kontingent und Zuschauerbeschränkungen – an ausgewählten Heimspielen an. Diese können für 6€ (ermäßigt) bzw. 10€ (regulär) erworben werden.

Für die Saison 2020/2021 werden fast alle Spiele der 3. Liga auch zentral über sportdeutschland.tv im Livestream übertragen. Die Nutzung des Angebots ist kostenpflichtig und kostet 4,50€ je Spiel, von dem ein Teil direkt an die Vereine ausgeschüttet wird.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren